Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Abschluss Interlaken ClassicsAn kraftvoller Stätte ein Finale melodischer Schönheit

Kammermusik mit den Stars von morgen: Das Interlaken Classics Sextett (v.l.) mit Arsenis Selalmazidis, Aleksey Semenenko (Violinen), Karine Vardanian, Izabel Markova (Violen), Stamen Nikolov und Junko Fujii (Violoncelli) boten mit hoher Klangkultur melodische Schönheiten.

Schlichtes Fünftonmotiv

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin