Zum Hauptinhalt springen

Berner GemeinderatswahlenAm Freitag klärt sich die Ausgangslage

EVP, GLP, CVP und BDP veranstalten am Freitag gemeinsam eine Medienkonferenz. Damit dürfte feststehen, dass sie im Herbst gemeinsam mit einer Mitteliste zu den Gemeinderatswahlen antreten.

Favorit auf der Mitteliste: Sicherheitsdirektor Reto Nause (CVP), hier an einer Medienkonferenz im Januar.
Favorit auf der Mitteliste: Sicherheitsdirektor Reto Nause (CVP), hier an einer Medienkonferenz im Januar.
Foto: Franziska Rothenbühler

Ende Woche dürfte endlich geklärt sein, in welchen Formationen die verschiedenen Parteien Ende November zu den Gemeinderatswahlen in der Stadt Bern antreten. Die bisherigen Mittepartner – EVP, GLP, CVP und BDP – laden gemeinsam zu einer Medienkonferenz ein. Damit ist aller Wahrscheinlichkeit nach besiegelt, womit die meisten Politinteressierten in der Stadt zuletzt gerechnet haben: Die vier Parteien treten gemeinsam als Mitteliste an. Warum sonst sollten sie zusammen vor die Medien treten?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.