Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Bilder aus dem BZ-ArchivAls es in der Stadt Bern noch Schnee gab

Ein Foto so präzis wie eine Architekturzeichnung und dennoch ein kraftvolles Sinnbild der Zeit: Politik, Kirche und ein Baukran, der für den Fortschritt stehen mag, der 1995 überall hinreicht. Dahinter still die grossen Berge Berns.
Am 4. Dezember 1997 hat es in der Altstadt bereits Schnee.
Schnee bis in die Niederungen am 4. November 1974. Der Wetterbericht lautete: «Auf den 4. Eintrübung, mässiger Niederschlag (15–25 mm). Abkühlung und Schneefall bis 500 m.»
Auch auf dem Gurten liegt am 19. November 1996 ein weisser Schleier.
Undatierte Aufnahme aus einer Perspektive, die in Bern jeder kennt.  Foto aus den frühen 90er-Jahren.
1996: Nur das Rütteln und Rattern der alten Trams auf der Kirchenfeldbrücke stört die herbstliche Stille am Wasser.
Am Bärengraben ist mehr los. Vielleicht sind es Jungbären, welche die Leute anlocken. Man weiss es leider nicht. In der Erinnerung scheint es, dass es an den Wochenenden und bei trockenem Wetter dort beim alten Bärengraben in den 80er-Jahren eigentlich immer so war.
Die grüne Stadt. Blick von der Kleinen Schanze auf Bundeshaus und Münster im Jahr 1995.
Das Tram und das Rauschen der Bäume, 1984.
Die Kälte beherrscht Bern. Ein frösteliges, aber schönes Bild von Mitte der 90er-Jahre.
Sauber, geordnet wie ein Städtchen aus vergangener Zeit. Die Strassen sind leer wie im Lockdown.
4. Dezember 1993: Die drei Grossen, Eiger, Mönch und Jungfrau, sind frisch verschneit und strahlen im Sonnenlicht.
2 Kommentare
Sortieren nach:
    Rengartner

    Danke für diesen weiteren tollen Artikel mit den Bildern. Wenn ich den Namen dieses Autors sehe, weiss ich immer, dass nun ein wohltuend anderer Artikel kommt. Merci.