Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Mit explosivem Material an BordAls die «schwimmende Bombe» am Hafen von Beirut anlegte

Die Rhosus steuerte 2013 den Hafen von Beirut an, wo es knapp sieben Jahre später zur Katastrophe kommen sollte.

Besatzung durfte Schiff nicht verlassen

Verwüstung, soweit das Auge reicht: 2750 Tonnen Ammoniumnitrat sollen am Hafen von Beirut explodiert sein.

Ladung hätte offenbar versteigert werden sollen

sho

4 Kommentare
Sortieren nach:
    Leo Mann

    Die Bildlegende ist falsch. Ihr Bild zeigt das Schiff völlig unbeladen.

    Wie kommen sie zu dazu?