Zum Hauptinhalt springen

Impfstart in BurgdorfAlle 2000 Termine sind bereits vergeben

Annemarie Nill ist eine der Ersten, die in Burgdorf gegen das Coronavirus geimpft werden. Um noch einen Termin zu erwischen, blieb sie bis nach Mitternacht wach.

Annemarie Nill erhält die erste Impfdosis. Eine zweite wird nach vier Wochen folgen.
Annemarie Nill erhält die erste Impfdosis. Eine zweite wird nach vier Wochen folgen.
Foto: Beat Mathys

Das Kurzparking beim Spital in Burgdorf ist an diesem Vormittag fast voll. Ein junger Mann weist jene ein, die sich noch einen der letzten Parkplätze ergattern können. Der Grund für den regen Verkehr: Es ist der erste Tag, an dem hier das Impfzentrum offen ist. Dieses ist in den Containern am hinteren Ende des Parkings untergebracht. Dort, wo bis Anfang Januar noch Corona-Tests gemacht wurden, wird nun gegen dasselbe Virus geimpft. Eine der Ersten, die einen Termin erwischt haben, ist Annemarie Nill aus Oberburg. Bis um Mitternacht sei sie wach geblieben, um sich anzumelden. «Erst hatte ich schon etwas Angst, dass ich das mit diesem Onlineformular nicht schaffe», so die 78-Jährige. Aber es habe problemlos funktioniert. Zum Glück: Sie habe von Bekannten gehört, die morgens mehrere Stunden am Telefon gewesen seien, um sich auf diesem Weg zu registrieren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.