Zum Hauptinhalt springen

Abstimmung in LangnauAldi darf gespannt sein

Das Parlament steht nicht geschlossen hinter der Botschaft zur Urnenabstimmung über den Zonenplan «Am Ilfiskreisel». Am 27. September entscheiden die Langnauer, wie der Bau aussehen darf, in dem Aldi geschäften will.

Ob die Pläne für die Überbauung neben dem Ilfiskreisel beim Volk ankommen, wird sich in einer Urnenabstimmung zeigen.
Ob die Pläne für die Überbauung neben dem Ilfiskreisel beim Volk ankommen, wird sich in einer Urnenabstimmung zeigen.
Raphael Moser

Eigentlich geht es in diesem politischen Geschäft nicht um die Frage, ob man möchte, dass Aldi am Dorfeingang dereinst eine Filiale öffnet. Eigentlich geht es darum, wie die freie Parzelle neben dem Ilfiskreisel überbaut werden soll. Aber wenn die Stimmberechtigten am 27. September an der Urne über den Zonenplan «Am Ilfiskreisel» und die Teilrevision des Baureglements befinden werden, wird es Nein-Stimmen von Bürgern geben, die sich grundsätzlich gegen den Discounter stellen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.