Darf die Krankenkasse unser Kind ablehnen?

Die Antwort auf eine Leserfrage von Auslandschweizern.

Der Versicherer kann selber bestimmen, unter welchen Bedingungen neue Versicherte aufgenommen werden. Foto: Josh Willink (Pexels)

Andrea Fischer@tagesanzeiger

Wir sind eine Schweizer Familie, Vater, Mutter und Kind. Wir leben im Ausland, wo wir auch berufstätig sind. Alle drei sind wir bei einer Schweizer Krankenkasse krankenversichert. Beim ersten Kind war es zu einer Frühgeburt gekommen, die Schwangerschaft war schwierig. In zwei Monaten erwarten wir unser zweites Kind und wollten es bei unserer Krankenkasse anmelden. Diese hat den Antrag abgelehnt. Darf sie das?

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt