Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Ticker zur AHV-Reform32'319 Stimmen machen den Unterschied – Volk sagt ganz, ganz knapp Ja zur AHV-Reform

Das Wichtigste in Kürze:

Der Kommentar zum historischen Abstimmung:

Zu den anderen Abstimmungen:

Eine «Spaltung» zwischen den Geschlechtern
SVP-Nationalrat Albert Rösti (Bern, links),  SVP-Chef und Ständerat Marco Chiesa, Hans Ulrich Bigler, Direktor Schweizerischer Arbeitgeberverband, diskutieren am Abstimmungssonntag, am Sonntag, 25. September 2022, in Bern.
Reform geht weiter
Höheres Rentenalter
FDP-Präsident und Ständerat Thierry Burkart äussert sich in Bern zur  AHV-Reform. Büergerliche und Mitte Parteien befuerworten die AHV 21- Reform und Verrechnungssteuer Initiative, hingegen lehnen sie die Massentierhaltungsinitiative ab.
Die SP zittert
Martine Docourt (links), Ko-Präsidentin der SP Frauen,  Tamara Funiciello, Nationalrätin und Ko-Präsidentin der SP Frauen sowie SP-Ko-Präsidentin Mattea Meyer verfolgen die knappen Abstimmungsergebnisse zur AHV-Reform per Mobiltelefon im Progr in Bern.
Trend für ein Ja
Zwei Mal Nein aus Genf
Support nimmt zu
Tessin sagt Nein
Bloomberg weiss schon, wie es ausgeht
Resultate aus Luzern und Solothurn
Schaffhausen sagt Nein
Resultate aus Nidwalden liegen vor
Es steht 50 zu 50
Nein-Trend für den Kanton Waadt
Trend: Wallis lehnt Reform ab
Doppeltes Ja in den Kantonen Graubünden und Glarus
Die Nationalrätinnen Marianne Binder (Mitte, Aargau) und Regine Sauter (FDP,  Zürich) diskutieren in Bern den spannenden Ausgang der AHV-Abstimmung. Sie haben sich beide für ein Ja eingesetzt.
Schluss mit dem «Diktat der Linken»
Mehr als die Hälfte ausgezählt
Es bleibt spannend
Die SP-Politikerinnen Samira Marti, Elisabeth Baume-Schneider,  Tamara Funiciello und  Martine Docourt (von rechts) warten gespannt auf die ersten Abstimmungsresultate.

SDA/Eveline Rutz/pak