Die Leere nach dem Freitod

Die in Bern aufgewachsene Annina Furrer verarbeitet in ihrem intimen Kinofilm «Dem Himmel zu nah» den Umstand, dass sich gleich zwei ihrer Geschwister das Leben nahmen.

Blick auf unbeschwerte Kindertage: Filmerin Annina Furrer (r.) tollt mit Schwester und Bruder im Schnee.

(Bild: zvg)

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote
Abonnieren Sie jetzt