Bencic scheitert an Pennetta

Die 17-jährige Belinda Bencic scheitert in Rom in der 2. Runde. Ihre Gegnerin Flavia Pennetta spielte dabei ihre Erfahrung aus.

Kann mit ihrer Leistung zufrieden sein: Belinda Bencic.

Kann mit ihrer Leistung zufrieden sein: Belinda Bencic.

(Bild: Keystone)

Belinda Bencic (WTA 96) scheitert in Rom in der 2. Runde. Die 17-jährige Ostschweizerin unterliegt der 15 Jahre älteren Flavia Pennetta (WTA 12) nach drei Sätzen und 105 Minuten mit 2:6, 6:2, 3:6.

Im ersten Satz stand Bencic auf verlorenem Posten. Sie gab vom 1:0 zum 1:5 fünf Games in Folge ab, erholte sich aber von diesem Tief und erzwang den Entscheidungssatz unter anderem dank einigen herrlichen Punkten mit der Rückhand. Im dritten Umgang konnte die Teenagerin zwar ein frühes Break wettmachen. Am Ende war aber die grössere Erfahrung von Pennetta entscheidend. Die Wahlschweizerin, die im März überraschend in Indian Wells triumphiert hatte, gab auf dem Weg zum 6:4 bei eigenem Service nur noch sieben Punkte ab. Bencic tat sich derweil mit dem zweiten Aufschlag schwer, leistete sich sechs Doppelfehler und gewann nur 12 der 36 Punkte nach zweitem Service.

Trotz der Niederlage kann Bencic mit ihrem Einsatz in Rom zufrieden sein. Zum vierten Mal im sechsten Versuch schaffte die St. Gallerin in dieser Saison den Sprung über die Qualifikation ins Haupttableau. In der 1. Runde schlug sie schon zum vierten Mal in diesem Jahr eine Top-30-Spielerin (Anastasia Pawljutschenkowa). Dank der 60 im Foro Italico gewonnenen Punkte wird Bencic am Montag in der Weltrangliste ihre bislang beste Klassierung (91.) wahrscheinlich verbessern.

mrs/si

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt