Bund will Netflix Schweizer Programm vorschreiben

Streaming-Dienste sollen vier Prozent ihrer Einnahmen abgeben und damit den Schweizer Film fördern. Die Branche hofft auf einen einstelligen Millionenbetrag.

Der Bund will, dass auch Netflix die Filmabgabe zahlt. (Archiv)

Der Bund will, dass auch Netflix die Filmabgabe zahlt. (Archiv)

(Bild: Keystone Gaetan Bally)

Streaming-Plattformen wie Netflix sollen den Schweizer Film fördern. Im Rahmen der Beratungen über die Kulturbotschaft 2021 bis 2024 gibt es ein entsprechendes Projekt, wie der Filmchef im Bundesamt für Kultur (BAK), Ivo Kummer, einen Bericht von Radio SRF bestätigte.

Onlineplattformen sollen dazu verpflichtet werden, ab einem gewissen Bruttoumsatz vier Prozent ihres Umsatzes in der Schweiz in das Schweizer Filmschaffen zu investieren, sagte Kummer. Eine solche Investitionspflicht in das unabhängige freie Schweizer Filmschaffen gibt es bereits für die nationalen Fernsehunternehmen.

Kein «Swissflix» geplant

Es handle sich dabei nicht etwa um eine Steuer oder eine Abgabepflicht, erklärte Kummer weiter. «Sie bekommen etwas dafür, beispielsweise Übertragungsrechte», sagte er. Möglich sein sollen Direktinvestition beispielsweise in Co-Produktionen oder aber eine Abgabe für die Filmförderung. Laut BAK-Filmchef Kummer sollte durch die Abgabe ein Summe im einstelligen Millionenbereich zusammenkommen.

Das Projekt soll in den Entwurf für die Kulturbotschaft 2021 bis 2024 einfliessen, die im Sommer bis im September in die Vernehmlassung geschickt wird. Eine eigene Schweizer Streaming-Plattform mit dem Namen «Swissflix» sei aber nicht geplant. Das BAK könne nicht unternehmerisch tätig werden.

Ziel ist es, dass wie in der EU Streaming-Plattformen auf ihren Schweizer Plattformen 30 Prozent Filme und Serien aus Europa anbieten. Laut Kummer dürfte dies kein grosses Problem darstellen. Eine Studie habe gezeigt, dass man bereits jetzt bei 28 Prozent sei.

sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt