Kleine, aber richtige Anreize

Der Kommentar von Wirtschaftsredaktor Julian Witschi zur neuen Energiestrategie des Kantons Bern.

Zwar kein Verbot, aber finanzielle Anreize beim Abbau von Ölheizungen.

Zwar kein Verbot, aber finanzielle Anreize beim Abbau von Ölheizungen.

(Bild: Keystone)

Julian Witschi

Mit dem Nein zum neuen Energiegesetz haben die Berner Stimmberechtigten im Februar auch Nein zum Verbot von Ölheizungen gesagt. Ziemlich knapp zwar, aber der Regierungsrat kann diesen demokratischen Entscheid nun nicht einfach übergehen.

Es ist daher richtig, wenn er mit höheren finanziellen Anreizen versucht, das Ölzeitalter im Heizkeller zu beenden. Dies im Rahmen von Kantonsbudget und bestehenden Gesetzen. Denn die Abstimmungsanalyse zeigt, dass die Energiestrategie 2050 und Massnahmen zum Klimaschutz mehrheitsfähig geblieben sind.

Klimafreundliche Heizsysteme wie Wärmepumpen rechnen sich langfristig in vielen Fällen schon heute. Mit den geplanten Zuschüssen des Staates von neu 10'000 Franken und mehr rentieren sie noch besser.

Der Regierungsrat kommt damit den Hausbesitzern entgegen, die stark gegen das kantonale Energiegesetz mobilisiert haben. Zudem kann das lokale Gewerbe profitieren, während die Abhängigkeit von den Ölstaaten sinkt.

Die erwarteten 1300 Heizungsumrüstungen pro Jahr scheinen zwar wenig dafür, die Pariser Klimaziele zu erreichen. Auch die neue Förderung von Ladestationen für Elektroautos ist nur ein kleiner Schritt. Es sind aber Anreize, jetzt davon zu profitieren. Und auf Bundesebene läuft die Verschärfung des CO2-Gesetzes.

Zudem sind es nicht nur Hausbesitzer und Autofahrerinnen, welche die Energiestrategie und die Klimaziele gefährden. Umweltschützer blockieren Windkraftprojekte ebenso wie den Bau des Trift-Wasserkraftwerks. Auch hier braucht es schnell Kompromisslösungen.

Bernerzeitung.ch/Newsnetz

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt