Bald eine neue Zapfsäule

Sumiswald

Eingangs Dorf soll Anfang nächstes Jahr eine Tankstelle inklusive Shop und Waschanlage eröffnen. Die Genossenschaft Landi Region Aemme hat dem Projekt an der Generalversammlung zugestimmt.

In einem Jahr ist die grüne Wiese passé: Der Agrola-Topshop soll hier auf der Fürtenmatte, unweit der Sommer AG, gebaut werden.

In einem Jahr ist die grüne Wiese passé: Der Agrola-Topshop soll hier auf der Fürtenmatte, unweit der Sommer AG, gebaut werden.

(Bild: Thomas Peter)

Im mittleren Emmental kann man sein Auto schon bald an einem weiteren Ort mit Kraftstoff versorgen. Die Generalversammlung Landi Region Aemme hat letzte Woche dem Antrag für ein Tankstellenprojekt in Sumiswald zugestimmt. Das bestätigt Daniel Wüthrich, Vorsitzender der Genossenschaft, auf Anfrage. Die neue Agrola-Tankstelle mit einem Topshop soll auf dem Areal der Parzelle Fürtenmatte, unweit des Transportunternehmens Sommer AG, zu stehen kommen. Geplant ist auch eine Lanzenwaschanlage mit zwei durchfahrbaren Waschboxen und zwei Staubsaugerplätzen. Der Laden wird das übliche ­Tankstellensortiment aufweisen. Wenn möglich, sollten aber auch regionale Produkte in den Regalen aufliegen, sagt Wüthrich. Ziel sei es, mit dem neuen Standort eine zusätzliche, attraktive Einkaufs- und Tankmöglichkeit in der Region und auch neue Arbeitsplätze zu schaffen. Die Kosten für das Bauprojekt sind auf 4,1 Millionen Franken veranschlagt. Die Baueingabe soll demnächst erfolgen. Die Eröffnung des Standorts ist im ersten Quartal 2019 vorgesehen.

Pläne aus dem Jahr 2015

Das Tankstellenprojekt ist schon länger ein Thema. Die damals noch eigenständige Landi-Genossenschaft Wasen-Sumiswald hatte schon vor drei Jahren mit einer Fenaco-Marktanalyse das vorhandene Potenzial und den erforderlichen Zapfsäulen- und Shopumsatz eruiert und erste Standortabklärungen durchgeführt. Die kürzlich neu gegründete Landi Region Aemme – ein Zusammenschluss aus den drei Landi Aemme, Hasle-Oberburg und Wasen-Sumiswald – führt das Projekt laut Wüthrich nun aus. Die Vorarbeit sei quasi bereits ­geleistet worden.

Die Landi betreibt in der Region bereits drei Tankstellen: in Lützelflüh, Hasle und Wasen. Für jene an der Bahnhofstrasse in Sumiswald hat sie den Vertrag nun nicht mehr verlängert.

mbu

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt