Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Phänomen der Temperaturen15 Grad Unterschied zwischen Flughafen Zürich und Uetliberg

Vom Zürcher Hausberg hat man eine wunderbare Aussicht auf die Bergwelt.

Föhn lässt Temperatur steigen

Saharastaub fördert Wolken

SDA/fal

6 Kommentare
Sortieren nach:
    Ronnie König

    Der Saharastaub ist sehr fein, das begünstigt die Wolkenbildung, macht aber auch teilweise der Technik zu schaffen, wenn Filter fehlen, und ist gleichzeitig eine Art Dünger für die Natur(siehe Amazonas/Brasilien). Die Lage mit der Temperatur ist logisch. Da wo der Föhn nicht voll durchbraust ist es eben kälter und Kälte bleibt gewöhnlich unten. Eher ist anderes kürzlich interessant aus meiner Sicht gewesen, denn wir bekommen Nebel aus dem Mittelland via Aare durch eine Juralücke im AG. Nun lief es umgekehrt. Natürlich sind gewisse Phänomene witzig, aber es gibt idR ja logische Erklärungen. Mich würde eher wundernehmen wie oft solche Paradoxen vorkommen. Nimmt der Effekt zu oder eher ab?