Frontseite

Dank den Jungen läuft das Geschäft mit Echtpelz

Dank den Jungen läuft das Geschäft mit Echtpelz

Bern

Immer mehr Berner Geschäfte nehmen Pelze aus dem Sortiment. Neuerdings auch das Modegeschäft Zwald. Dennoch kaufen Schweizerinnen und Schweizer von Jahr zu Jahr mehr Kleider mit Echtpelzen.

ABO+
Rahel Guggisberg
1
Föhnsturm und ein halber Meter Neuschnee in den Bergen

Föhnsturm und ein halber Meter Neuschnee in den Bergen

In Teilen der Schweiz hat es in der Nacht stark geschneit. In den Alpen tobte ein Sturm mit Orkanböen.

2
«Der Schnee verdeckt auch viel Hässliches»

«Der Schnee verdeckt auch viel Hässliches»

Am Samstag starten einige Oberländer Skigebiete bereits in die Wintersaison. Tourismusexpertin Monika Bandi sieht im immer früheren Saisonstart eine Notwendigkeit, weil sich das Gästebedürfnis verändert hat.

ABO+
Marius Aschwanden
Erdogan zeigt Senatoren im Weissen Haus Anti-Kurden-Video

Erdogan zeigt Senatoren im Weissen Haus Anti-Kurden-Video

Beim Besuch des türkischen Präsidenten in Washington soll es im Oval Office zu einem Streit zwischen Erdogan und einem US-Senator gekommen sein.

1
Trump zieht wegen Steuererklärung vor den Supreme Court

Trump zieht wegen Steuererklärung vor den Supreme Court

Ein Berufungsgericht hat einen Einspruch des Präsidenten zurückgewiesen. Nun ruft Donald Trump im Streit um seine Steuerunterlagen das Oberste Gericht an.

70
Hochwasser in Venedig: Notstand und schwere Vorwürfe

Hochwasser in Venedig: Notstand und schwere Vorwürfe

Rom spricht 20 Millionen Euro für Soforthilfe. Die Bürger beklagen ein milliardenschweres Versagen.

33
Federer serviert Djokovic eiskalt ab

Federer serviert Djokovic eiskalt ab

Video

Mit einem 6:4, 6:3 zieht er am ATP-Finale auf Kosten des Serben in den Halbfinal ein. Dabei dominiert er mit seinem Aufschlag und konsequentem Offensivspiel.

Simon Graf
6
Mit Wasserwerfern gegen Rojava-Velo-Demonstranten

Mit Wasserwerfern gegen Rojava-Velo-Demonstranten

Bern

Am Donnerstagabend fand in Bern erneut eine Soli-Demo für Rojava statt. Rund 200 Demonstranten fuhren auf Velos quer durch die Stadt bis zur türkischen Botschaft. Dort musste die Polizei Wasserwerfer einsetzen, um sie auf Abstand zu halten.

«Klar, da müssen wir mächtig in die Hosen»

«Klar, da müssen wir mächtig in die Hosen»

Interlaken

Bei den Vorbereitungen auf das Eidgenössische Musikfestin Interlaken steht nun die Suche nach Sponsoren zuoberst. OK-Vizepräsidentin Sandra Zwahlen bleibt optimistisch.

ABO+
Alex Karlen