Autor:: Stephan Künzi

News

Kanton will das Postauto streichen

Albligen Dass der Kanton das Postauto nach Schwarzenburg abschaffen will, gefällt den Behörden gar nicht. Sie fürchten, dass sich Albligen wieder als kleiner, benachteiligter Fusionspartner fühlt. Mehr...

Postauto gibt Linien nicht kampflos preis

Rot statt gelb – nach dem Willen von Bund und Kanton sollen die Postautolinien im Raum Münsingen-Belp Ende Jahr an Bernmobil übergehen. Doch Postauto wehrt sich. Mit einer Beschwerde ans Bundesverwaltungsgericht. Mehr...

Das Parlament will eine Wohninitiative light

Köniz Die Wohninitiative der SP und ihrer Partner hatte im Parlament keine Chance, dafür der Gegenvorschlag des Gemeinderats: Er schreibt Wohnungen mit günstigen Mieten nur bei grossen Projekten vor. Mehr...

Rüschegg sagt Ja zu Parkgebühren

Die erste Hürde ist genommen, nun kommt es noch auf das Votum aus Rüeggisberg an: Rüschegg stimmte an der Gemeindeversammlung unerwartet deutlich den geplanten Parkgebühren zu. Mehr...

Postauto bleibt noch aussen vor

Thörishaus Die Postautos können den Umschwung der Zic-Zac-Überbauung in Thörishaus noch länger nicht für die Fahrt zur Haltestelle am Gleis benützen: Bis das nötige Wegrecht eingetragen ist, wird es wohl Frühling. Mehr...

Interview

Wie die FDP eine einmalige Chance verschenkte

Kanton Bern Die Berner FDP übt sich in Optimismus und kaschiert interne Spannungen. Wo diese liegen, offenbaren die Verlautbarungen von Mutterpartei und FDP Frauen zum Abschneiden von Claudine Esseiva. Mehr...

Das Drama der BDP

Kanton Bern Weil seine BDP im Kanton Bern einen Sitz verliert, musste er über die Klinge springen: Nationalrat Heinz Siegenthaler ist nach seiner Abwahl hörbar enttäuscht, schliesst im Fall der Fälle ein Comeback aber nicht aus. Mehr...

«Wir haben kein Demokratieproblem»

Muri-Gümligen Wer als Bürger in die politische Debatte eingreift, muss selber dafür sorgen, dass er juristisch richtig vorgeht: Das sagt Muris Gemeindepräsident Thomas Hanke (FDP) nach den jüngsten Turbulenzen. Mehr...

Viele holen im Familienstreit erst Hilfe, wenn es bereits zu spät ist

Köniz Am Anfang eines Familienstreits stehen oft Konflikte, über die man jahrelang nicht geredet hat: Diese Erfahrung macht der Berner Mediator Ernst Reber. Mehr...

Jesse Ritch geht mit DJ Bobo auf Tournee

Der etablierte DJ Bobo holt den jungen Jesse Ritch: Er wird nächstes Jahr im Vorprogramm der neuen Bobo-Tour auftreten. Ritch rechnet mit 200'000 Zuschauern. Mehr...

Hintergrund

Daniela Bacchi setzte das Kursbuch noch von Hand

Mit dem Fahrplanwechsel verschwindet ein alter Bekannter, den sie früher selber mitgestaltet hat: Schriftsetzerin Daniela Bacchi blickt zurück auf die Zeit, in der das Kursbuch noch im Bleisatz hergestellt wurde. Mehr...

Für Lärm sorgen die parkierten S-Bahn-Züge

Nicht der Lärm der Arbeiter stört: Wer an der Werkstätte in der ­Aebimatt in Bern wohnt, hört vielmehr die Geräusche der abgestellten S-Bahn-Züge. Mehr...

Weltenbummler in der alten Heimat

Schliern Er nimmt sich eine Auszeit von Tansania und geniesst die Tage in der Schweiz: Ueli Litscher schaut in Schliern vorbei, wo er den grössten Teil seiner Kindheit verbracht hat. Seine Geschäfte binden ihn aber weiterhin an Afrika. Mehr...

In Winterthur und Givisiez hatten die Bahnen keine Mühe

Die SBB und die Freiburger Verkehrsbetriebe TPF können ihre neue Anlagen ohne Nebengeräusche bauen. Nicht so der RBS. Mit seinen Depotplänen in Bätterkinden stösst er genauso auf Widerstand wie die BLS mit ihrem Projekt im Westen Berns. Mehr...

Terra Vecchia verabschiedet sich von Terra Vecchia

In Terra Vecchia liegt ihr Ursprung. Doch die Berner Stiftung Terra Vecchia, seit über vierzig Jahren in der Drogentherapie tätig, verlässt die Region, der sie ihren Namen verdankt. Mehr...

Meinung

Die Kirche soll sich nicht verbiegen

BZ-Redaktor Stephan Künzi zum Zwist eines Berner Orthopäden mit der reformierten Landeskirche. Mehr...

Gemeinderat und Parlament müssen sich zusammenraufen

Bern Stephan Künzi, Ressortleiter der Berner Zeitung, zur missratenen Spardebatte in Köniz. Mehr...

Kommentar: Die Arroganz der Macht

Seit klar ist, dass die BLS ihre neue zentrale Werkstätte in Riedbach bauen will, sind gerade mal zwei Wochen vergangen. In dieser kurzen Zeit hat es die Bahn geschafft, eine breite Front gegen sich aufzubringen... Mehr...

Eine Landschaft geht kaputt

Riedbach Stephan Künzi, Ressortleiter Region Bern, über das Neubauprojekt einer BLS-Werkstätte in Riedbach. Mehr...

So bunt kann eine Schule sein

Liebefeld Eine Bilderausstellung zeigt es anschaulich: Mit einem Ausländeranteil von 80 Prozent gehört die Schule Hessgut in Liebefeld zu den kulturell vielfältigsten der Region. Mehr...


Kanton will das Postauto streichen

Albligen Dass der Kanton das Postauto nach Schwarzenburg abschaffen will, gefällt den Behörden gar nicht. Sie fürchten, dass sich Albligen wieder als kleiner, benachteiligter Fusionspartner fühlt. Mehr...

Postauto gibt Linien nicht kampflos preis

Rot statt gelb – nach dem Willen von Bund und Kanton sollen die Postautolinien im Raum Münsingen-Belp Ende Jahr an Bernmobil übergehen. Doch Postauto wehrt sich. Mit einer Beschwerde ans Bundesverwaltungsgericht. Mehr...

Das Parlament will eine Wohninitiative light

Köniz Die Wohninitiative der SP und ihrer Partner hatte im Parlament keine Chance, dafür der Gegenvorschlag des Gemeinderats: Er schreibt Wohnungen mit günstigen Mieten nur bei grossen Projekten vor. Mehr...

Rüschegg sagt Ja zu Parkgebühren

Die erste Hürde ist genommen, nun kommt es noch auf das Votum aus Rüeggisberg an: Rüschegg stimmte an der Gemeindeversammlung unerwartet deutlich den geplanten Parkgebühren zu. Mehr...

Postauto bleibt noch aussen vor

Thörishaus Die Postautos können den Umschwung der Zic-Zac-Überbauung in Thörishaus noch länger nicht für die Fahrt zur Haltestelle am Gleis benützen: Bis das nötige Wegrecht eingetragen ist, wird es wohl Frühling. Mehr...

Zum Jubiläum droht den «Berner Bähnli» der Schrottplatz

Das will nicht so recht zur grossen 100-Jahr-Feier passen: Weil das Geld fehlt, stehen historische RBS-Fahr­zeuge kurz vor dem Abbruch. Mehr...

Sehen und gesehen werden

Köniz Für 300'000 Franken hat Köniz die 28 Fussgängerstreifen mit den grössten Defiziten sicherer gemacht. Am Beispiel in Oberwangen zeigten die Behörden, worauf es ankommt: auf eine gute Sicht. Mehr...

Ja zu verdichtetem Zentrum

Gümligen Die Idee, das teils schlecht genutzte Lischenmoos in Gümligen dichter zu überbauen, überzeugte: Das Parlament sprach 825'000 Franken für eine entsprechende Planung. Mehr...

Nicht alle haben Freude am Restaurant im Park

Köniz Der geplante Neubau für ein festes Restaurant im Liebefeldpark macht nicht nur Freude. Zu gut machen es die Wirte im heutigen Provisorium. Mehr...

Baumfäll-Aktion erregt die Gemüter

Die Burgergemeinde Bern lichtet den Baumbestand im Könizbergwald aus. Zugunsten eines ökologisch wertvolleren Waldes, wie sie sagt. Ihrer Kritiker besänftigt sie aber kaum. Mehr...

Privater will im Liebefeldpark ein Restaurant bauen

Köniz Statt zu investieren, wird die Gemeinde sogar Baurechtszinsen kassieren: Der einheimische Unternehmer René Lanz will im Park auf eigene Rechnung ein ­Restaurant bauen. Sofern ihn das Parlament gewähren lässt. Mehr...

Mit dem Velo sicherer unterwegs

Köniz Selbst die Befürworter sprachen von «Flickwerk». ­Dennoch sagte das Parlament am Montag Ja zu 1,3 Millionen, die die Schwarzenburgstrasse für Fussgänger und Velofahrer ­sicherer machen sollen. Mehr...

RBS liebäugelt mit der grünen Wiese

Jegenstorf Weil der heutige Bahnhof Jegenstorf für die künftigen Züge zu klein ist, denkt der RBS über einen Ausbau nach. Am liebsten würde der RBS die ganze Anlage nach Norden auf ein freies Stück Land verschieben. Doch der Gemeinderat hat Bedenken. Mehr...

Kanton bewilligt Thömus Bikepark

Oberried Der Kanton Bern sagt Ja zur Überbauungsordnung für Thömus Bikepark. Damit könnte ein jahrelanges Hin und Her zu Ende gehen. Mehr...

BLS fährt nach Italien

Die Region Piemont hat entschieden: Künftig fährt die BLS von Bern direkt nach Domodossola - und bedient unterwegs drei weitere italienische Bahnhöfe. Mehr...

Wie die FDP eine einmalige Chance verschenkte

Kanton Bern Die Berner FDP übt sich in Optimismus und kaschiert interne Spannungen. Wo diese liegen, offenbaren die Verlautbarungen von Mutterpartei und FDP Frauen zum Abschneiden von Claudine Esseiva. Mehr...

Das Drama der BDP

Kanton Bern Weil seine BDP im Kanton Bern einen Sitz verliert, musste er über die Klinge springen: Nationalrat Heinz Siegenthaler ist nach seiner Abwahl hörbar enttäuscht, schliesst im Fall der Fälle ein Comeback aber nicht aus. Mehr...

«Wir haben kein Demokratieproblem»

Muri-Gümligen Wer als Bürger in die politische Debatte eingreift, muss selber dafür sorgen, dass er juristisch richtig vorgeht: Das sagt Muris Gemeindepräsident Thomas Hanke (FDP) nach den jüngsten Turbulenzen. Mehr...

Viele holen im Familienstreit erst Hilfe, wenn es bereits zu spät ist

Köniz Am Anfang eines Familienstreits stehen oft Konflikte, über die man jahrelang nicht geredet hat: Diese Erfahrung macht der Berner Mediator Ernst Reber. Mehr...

Jesse Ritch geht mit DJ Bobo auf Tournee

Der etablierte DJ Bobo holt den jungen Jesse Ritch: Er wird nächstes Jahr im Vorprogramm der neuen Bobo-Tour auftreten. Ritch rechnet mit 200'000 Zuschauern. Mehr...

«Probleme in den Gemeinden gab es schon früher»

Der nebenamtliche Gemeinderat ist kein Auslaufmodell: Der Regierungspräsident und SVP-Politiker Christoph Neuhaus reagiert auf die Debatte über die Krise in der Gemeindepolitik. Mehr...

«Freude herrscht» auf Französisch? «Formidable»

Bern Alt-Bundesrat Adolf Ogi verriet im Interview am BZ-Stand, warum er Kofi Annan einen Bergkristall geschenkt hat, wie es zu einem Missverständnis mit François Mitterrand kam und wie er mit dem Älterwerden umgeht. Mehr...

«Der perfekte Standort» – trotz 200 verlorener Jobs

Lyss Dass mit Meyer Burger und Kambly 200 Arbeitsplätze verschwinden werden, kann die Zuversicht des Gemeindepräsidenten nicht dämpfen. Lyss bleibe dank seiner zentralen Lage für die Wirtschaft ein attraktiver Standort, sagt Andreas Hegg. Mehr...

«Ich habe Ja gesagt. Dabei bleibt es»

Worb Trotz der breiten Front von links bis rechts, die sich in seltener Einmütigkeit gegen ihn gestellt hat, bleibt Niklaus Gfeller (EVP) dabei: Er tritt als Gemeindepräsident wieder an. Mehr...

Der Polizist bleibt in wacher Erinnerung

Schafhausen Auch nach einem halben Jahr ist der Polizist, der bei einer Zwangsräumung vom Mieter erschossen worden ist, im Korps präsent. «Er war unser Mitarbeiter, und das werden wir nie vergessen», sagt Kommandant Stefan Blättler. Mehr...

«Unser Angebot kommt in Langnau gut an»

Langnau Auch ein Jahr nach der Eröffnung ist es im Langnauer Coop-Neubau zuweilen mehr als ruhig. Oder täuscht der Eindruck? Für die Verantwortlichen ist das so: Die Läden seien allesamt zufrieden, sagt Einkaufscenterchef Peter Baumgartner. Mehr...

«Kummerbube» Walter Pfäffli: «Franz Schnyder war ein strenger Mann»

Burgdorf Er war der Güstu in «Die sechs Kummerbuben»: Wie sich Walter Pfäffli an die Arbeit mit Regiesseur Franz Schnyder erinnert. Mehr...

Daniela Bacchi setzte das Kursbuch noch von Hand

Mit dem Fahrplanwechsel verschwindet ein alter Bekannter, den sie früher selber mitgestaltet hat: Schriftsetzerin Daniela Bacchi blickt zurück auf die Zeit, in der das Kursbuch noch im Bleisatz hergestellt wurde. Mehr...

Für Lärm sorgen die parkierten S-Bahn-Züge

Nicht der Lärm der Arbeiter stört: Wer an der Werkstätte in der ­Aebimatt in Bern wohnt, hört vielmehr die Geräusche der abgestellten S-Bahn-Züge. Mehr...

Weltenbummler in der alten Heimat

Schliern Er nimmt sich eine Auszeit von Tansania und geniesst die Tage in der Schweiz: Ueli Litscher schaut in Schliern vorbei, wo er den grössten Teil seiner Kindheit verbracht hat. Seine Geschäfte binden ihn aber weiterhin an Afrika. Mehr...

In Winterthur und Givisiez hatten die Bahnen keine Mühe

Die SBB und die Freiburger Verkehrsbetriebe TPF können ihre neue Anlagen ohne Nebengeräusche bauen. Nicht so der RBS. Mit seinen Depotplänen in Bätterkinden stösst er genauso auf Widerstand wie die BLS mit ihrem Projekt im Westen Berns. Mehr...

Terra Vecchia verabschiedet sich von Terra Vecchia

In Terra Vecchia liegt ihr Ursprung. Doch die Berner Stiftung Terra Vecchia, seit über vierzig Jahren in der Drogentherapie tätig, verlässt die Region, der sie ihren Namen verdankt. Mehr...

So wohnt Berlin über der Autobahn

Mehr als 1000 Wohnungen türmen sich in Berlin-Wilmersdorf über der Autobahn auf. Damit ist in Deutschland bereits Realität, was in der Region Bern erst diskutiert wird. Mehr...

Ein Musikfest, so durchzogen wie das Wetter

Am Eidgenössischen Musikfest in Montreux herrschte für die Musikantinnen und Musikanten aus Wichtrach nicht nur eitel Sonnenschein. Nicht allein des Regens wegen, der ihre Marschmusikparade buchstäblich ins Wasser fallen liess. Mehr...

Ein Jahr nach dem Erdbeben: Bergsteiger wieder am Himalaja unterwegs

Zollikofen Auch nach den verheerenden Erdstössen ist der Zollikofner Bergsteiger Kari Kobler mit Kunden zum Everest unterwegs. Den Jahrestag wird er wohl in eisiger Höhe in einem Camp verbringen. Mehr...

Sogar Berner Reformierte pilgern zur Muttergottes nach Lourdes

Kein anderer Kanton ist so reformiert wie Bern. Trotzdem hat der Pilgerzug zum katholischen Wallfahrtsort Lourdes auch hier haltgemacht. Eindrücke von einer Reise, die durchaus auch Berner interessieren kann. Mehr...

Auf Schmalspur zum Erfolg

Gebaut worden ist sie schmalspurig, die Pendler zieht sie dennoch in Scharen an. Am Samstag wird die Bahnlinie Bern–Solothurn 100 Jahre alt. Mehr...

Ein Pendlermorgen im Liebefeld

Der Bund schätzt das Liebefeld, die Kantonalbank und die Swisscom auch. Tag für Tag strömen deshalb die Pendler in Scharen ins Könizer Quartier – und befeuern so die Debatte, wie viel öffentlicher Verkehr hier genau wo nötig ist. Mehr...

Im Dienst der Polizei

Rüschegg Wenn die Polizei von einem erfolgreichen Hundeeinsatz rapportiert, horcht Silvia Matt­hys auf. Es könnte ja sein, dass das Tier aus ihrer Zucht stammt. Bei Chenook war dies unlängst der Fall. Mehr...

Gleich zwei Nachfolger für nur einen Hof

Oberwangen Sie stellen sich gegen den Trend, den der Bauernverband eben erst lauthals beklagt hat: Bei Kathrin und Stefan Gilgen aus Oberwangen wollen beide Söhne als Landwirt arbeiten. Hof gibts aber nur einen. Mehr...

Lichterlöschen in Kirchdorf

Kirchdorf Silvesterabend leuchten die Adventsfenster zum allerletzten Mal. Eva und Hans Rudolf Rolli geben als Organisatoren auf, und Nachfolger sind keine in Sicht. Eine Tradition geht zu Ende. Mehr...

VIDEO

Ricky Kam spielt noch immer

Muri/Berlin Klaviertalent Ricky Kam aus Muri, der mittlerweile 10 Jahre alt ist, ist nach wie vor im Geschäft. Mehr...

Die Kirche soll sich nicht verbiegen

BZ-Redaktor Stephan Künzi zum Zwist eines Berner Orthopäden mit der reformierten Landeskirche. Mehr...

Gemeinderat und Parlament müssen sich zusammenraufen

Bern Stephan Künzi, Ressortleiter der Berner Zeitung, zur missratenen Spardebatte in Köniz. Mehr...

Kommentar: Die Arroganz der Macht

Seit klar ist, dass die BLS ihre neue zentrale Werkstätte in Riedbach bauen will, sind gerade mal zwei Wochen vergangen. In dieser kurzen Zeit hat es die Bahn geschafft, eine breite Front gegen sich aufzubringen... Mehr...

Eine Landschaft geht kaputt

Riedbach Stephan Künzi, Ressortleiter Region Bern, über das Neubauprojekt einer BLS-Werkstätte in Riedbach. Mehr...

So bunt kann eine Schule sein

Liebefeld Eine Bilderausstellung zeigt es anschaulich: Mit einem Ausländeranteil von 80 Prozent gehört die Schule Hessgut in Liebefeld zu den kulturell vielfältigsten der Region. Mehr...

Wo James live über den Tiger stolpert

Aarberg «Dinner for One» einmal anders: In Aarberg wird das Kultstück zu Silvester seit Jahren als Theater gespielt. Ein paar Zuschauer schalten den Fernseher trotzdem noch ein. Mehr...

Kommentar: Ja zum Tram – trotz Schwachstellen

Bern Obwohl das offizielle Tram-Projekt viele Fragen aufwirft, sollte am 28. September mit Ja gestimmt werden. Stephan Künzi, Ressortleiter Region, zur Abstimmung über das Tram Region Bern. Mehr...

Kommentar: Powerplay mit Tücken

Bern/Köniz/Ostermundigen Für das Tram Region Bern gibts neuerdings auch nach 2014 Bundesgelder. Die Behörden haben falsch informiert. Mehr...

Wenn Fussballer Munisecku essen

Kirchberg Traditionsgemäss hat der FC Kirchberg seine Mitglieder zu einem spätherbstlichen Schmaus geladen, der nicht nach jedermanns Geschmack ist. Mehr...

Die Politdebatte in der politischen Sommerpause

Dürrenroth Weil die Geschäfte drängen, tritt Dürrenroth zu ungewohnter Zeit zur Gemeindeversammlung zusammen. Diskutiert wird deshalb nicht weniger eifrig. Mehr...

Bei Vollmond durch die Bergwelt

Im milden Schein des Mondes fährt der Zug über den Berninapass. Die hochalpine Winterlandschaft, die draussen am Fenster vorbeizieht, wirkt grandios – erst recht, wenn im Wagen unvermittelt das Licht ausgeht. Mehr...

Kochen mit Eva ist eigentlich kochen mit Pablo

Burgdorf An den Krimitagen schaut die österreichische Autorin am Herd nur zu. Dafür wird in ihren Büchern umso leidenschaftlicher gekocht. Mehr...

Amerikanisch durch und durch

Lyssach-Alchenflüh Die Besucher mussten verschiedene Hürden überwinden: Ein Abend im Autokino an der Shoppingmeile in Lyssach-Alchenflüh. Mehr...

Toni Brunner und die sieben wackeren Churfirsten

Lützelflüh Eine Plauderstunde mit der SVP-Spitze. Mehr...

TV-Kritik: Schweinebauer, Rüpelbauer

Röthenbach «Zweifel werden laut, ob der 23-jährige Berner Kandidat der Sendung ‹Bauer, ledig, sucht› – unter dem Druck eines Vertrags, den er immerhin unterschrieben hat – am Ende nicht einfach das tat, was man von ihm verlangte.» Mehr...

Stichworte

Autoren

Service

Service

Von Kino bis Festival

Finden Sie hier die schönsten Events in unserer Region.

Service

Schnelle Info für zwischendurch

Lesen Sie die Nachrichten aus der Region in Echtzeit.

Werbung

60anni Primitivo Di Manduria

Qualitätswein und ein attraktiver Preis müssen sich nicht widersprechen. Jetzt im OTTO’S Webshop!

Service

Mitdiskutieren, teilen, gewinnen.

News für Ihre Timeline.