Autor:: Fabian Schäfer

Fabian Schäfer (Jahrgang 1978) ist Redaktor der Berner Zeitung. Er schreibt insbesondere über Finanz- und Steuer- sowie Gesundheitsthemen auf kantonalbernischer und nationaler Ebene.


News

Budget-Burnout im Bundeshaus?

Nachdem eine SVP-SP-Mesalliance das Budget im ersten Anlauf versenkt hat, schmiedet man im Bundeshaus Pläne für ein «Notbudget». Alle greifen die SVP an, die den Schwarzen ­Peter nach links weiterreicht. Mehr...

Städte wollen weitere Milliarden

Vom Radstreifen bis zur Umfahrungsstrasse: Der Städteverband rühmt die Erfolge der Agglomerationsprogramme. Der Bund müsse weiterhin für eine sichere ­Finanzierung sorgen. Mehr...

Mit Zusatzversicherten machen die Spitäler Kasse

Weil privat und halbprivat versicherte Patienten für ­Spitäler lukrativ sind, werden sie öfter operiert – wohl auch ­öfter unnötig oder zumindest verfrüht. Eine Auswertung des Bundes gibt diesem Vorwurf neue Nahrung. Mehr...

Schwyzer Finanzwunder führt zur Zerreissprobe

Im Kanton Schwyz nähert sich ein harter Kampf dem ­Höhepunkt. Wegen der vielen Reichen, die zugezogen sind, steigen die ­Zahlungen an den nationalen Finanzausgleich. Nun muss der Kanton die Steuern markant erhöhen. Mehr...

Neue Verteilung der Prämienlast

Eine satte Mehrheit im Parlament will die 19- bis 25-Jährigen bei den ­Prämien der Grundversicherung entlasten. Profitieren ­sollen auch Familien mit Kindern und tieferen Einkommen. Mehr...

Interview

«Wenn die Linke stur bleibt, wird es für uns schwierig»

Im Ringen um die Einwanderung hat sich die FDP in eine blöde Lage manövriert. Ihre Ständeräte kamen der SP weit entgegen – zu weit, finden die FDP-Nationalräte. Ihr Wortführer Kurt Fluri bleibt aber zuversichtlich. Mehr...

«Arbeitsmarkt ist bereit für Rentenalter 67»

Ökonom George Sheldon kann nicht nachvollziehen, warum Rentenalter 67 bei vielen auf Ablehnung stösst. Die Voraussetzungen für ein höheres ­Rentenalter seien hierzulande nahezu perfekt. Mehr...

Unnötige Operationen: «Oft ist der Patient die treibende Kraft»

Ist es wahr, dass Spitäler Zusatzversicherte ­häufiger operieren – zum Teil auch unnötig? Der erfahrene Spitaldirektor Thomas Straubhaar nimmt Stellung: Er zeigt sich selbstkritisch, nimmt aber auch die Patienten in die Verantwortung. Mehr...

«Die Politik hinkt generell hinterher»

Der Baselbieter SP-Ständerat Claude Janiak erklärt, warum er die Stiefkindadoption für homosexuelle Paare befürwortet, sie für ihn persönlich aber nie eine Option war. Mehr...

«Das ist Treten an Ort»

SVP-Fraktionschef Adrian Amstutz kann mit den Vorschlägen des Bundesrats zur Zuwanderungsinitiative nichts anfangen, attestiert ihm aber einen «ersten Anflug von Mut». Mehr...

Hintergrund

Was passiert, wenn die ­Rentenreform abstürzt?

Die Debatte um die Rentenreform eskaliert. FDP und Arbeitgeber drohen, die Reform scheitern zu lassen. Das Kalkül dahinter: Sobald die AHV Milliardendefizite schreibt, ist ein Ausbau kaum mehr mehrheitsfähig. Mehr...

SVP und FDP arbeiten auf Rentenalter 67 hin

Im Bundeshaus findet ein ­hartes Ringen um die Reform der Altersvorsorge statt. Im Nationalrat fahren SVP und FDP eine härtere Linie als der Ständerat. Insbesondere ­visieren sie Rentenalter 67 an, aber erst nach dem Jahr 2035. Mehr...

­Rentenarithmetik mit links

Der Gewerkschaftsbund erneuert die gängigen Regeln der Mathematik. Seine Berechnungen ergeben Rentenkürzungen, auch wenn die AHV-Renten garantiert nicht sinken. Mehr...

Die wenigsten Rentner finanzieren ihre AHV selber

Die Initiative für die Erhöhung der AHV-Renten ist eine Herausforderung für die Demokratie. Die ganz grosse Mehrheit der Stimmberechtigten würde profitieren – auf Kosten kommender Generationen. Mehr...

Der «vernünftige» Vaterschaftsurlaub  dauert vier Wochen

Viele Väter müssen Ferien ­nehmen, wenn sie nach der Geburt eines Kindes daheim sein wollen. Nun fordert eine Initiative einen «vernünftigen» Vaterschaftsurlaub, der 4 Wochen dauert und die Allgemeinheit 385 Millionen Franken im Jahr kostet. Mehr...

Meinung

Es gibt immer eine Alternative – auch bei der Altersvorsorge

Politik-Redaktor Fabian Schäfer zur Ausgangslage vor dem Finale der Reform von AHV und 2. Säule. Mehr...

Die Jugendlichen verdienen einen echten Prämienrabatt

Redaktor Fabian Schäfer zur geplanten Entlastung der Familien in der ­Grundversicherung. Mehr...

Der Fluch der hohen Überschüsse

Im Bundeshaus zeichnet sich eine harzige Budgetdebatte ab. Im Nationalrat haben SVP und SP das Budget in der Gesamtabstimmung am Donnerstag überraschend versenkt. Viel Kraftmeierei, findet Redaktor Fabian Schäfer. Mehr...

Gärtchendenken macht die Städte zu Bittstellerinnen

BZ-Redaktor Fabian Schäfer zu den Agglomerationsprogrammen. Mehr...

Das «Pflästerli» klebt zumindest am richtigen Ort

Redaktor Fabian Schäfer zu den Vorschlägen der Sozialkommission zur ­Verteilung der ­Prämienbelastung. Mehr...


Budget-Burnout im Bundeshaus?

Nachdem eine SVP-SP-Mesalliance das Budget im ersten Anlauf versenkt hat, schmiedet man im Bundeshaus Pläne für ein «Notbudget». Alle greifen die SVP an, die den Schwarzen ­Peter nach links weiterreicht. Mehr...

Städte wollen weitere Milliarden

Vom Radstreifen bis zur Umfahrungsstrasse: Der Städteverband rühmt die Erfolge der Agglomerationsprogramme. Der Bund müsse weiterhin für eine sichere ­Finanzierung sorgen. Mehr...

Mit Zusatzversicherten machen die Spitäler Kasse

Weil privat und halbprivat versicherte Patienten für ­Spitäler lukrativ sind, werden sie öfter operiert – wohl auch ­öfter unnötig oder zumindest verfrüht. Eine Auswertung des Bundes gibt diesem Vorwurf neue Nahrung. Mehr...

Schwyzer Finanzwunder führt zur Zerreissprobe

Im Kanton Schwyz nähert sich ein harter Kampf dem ­Höhepunkt. Wegen der vielen Reichen, die zugezogen sind, steigen die ­Zahlungen an den nationalen Finanzausgleich. Nun muss der Kanton die Steuern markant erhöhen. Mehr...

Neue Verteilung der Prämienlast

Eine satte Mehrheit im Parlament will die 19- bis 25-Jährigen bei den ­Prämien der Grundversicherung entlasten. Profitieren ­sollen auch Familien mit Kindern und tieferen Einkommen. Mehr...

Kommt die Wehrpflicht für die Frauen?

Eine Studiengruppe des Bundesrats schlägt vor, auch Frauen in die Dienstpflicht einzubeziehen. Und sie schlichtet im Streit zwischen Armee und Zivildienst. Mehr...

Berset droht mit Amtstarif

Der Bundesrat gibt der Medizinbranche nur vier Monate Zeit, um einen neuen Tarif vorzulegen. Sonst will er selber eingreifen. Die Ärzte sind spürbar ratlos. Mehr...

Ärzte brechen die Operation ab

In einer Urabstimmung lehnt die Mehrheit der Ärzte den neuen ambulanten Tarif ab, den ihr eigener Verband ausgearbeitet hatte. Sie sind auch gegen einen kosten­­­neutralen Systemwechsel. Mehr...

Astra hält Stauzahlen bis nach der Abstimmung zurück

Die Autolobby wartete diesen Frühling sehnlichst auf die neusten Stauzahlen – nun hat sie der Bund just am Tag nach der Abstimmung über die Milchkuhinitiative veröffentlicht. So, dass es ­niemand ­gemerkt hat. Mehr...

Und wieder eine Kasse weniger

Die Krankenkasse Kolping verliert ihre Eigenständigkeit, weil sie ihre Leistungen nicht mehr ­garantieren konnte. Sie kommt bei Sympany unter. Mehr...

Ueli Maurer spart in Raten

Mit einer langen Liste von Kürzungen will der Bundesrat erreichen, dass die Ausgaben 2019 rund 1 Milliarde Franken tiefer ausfallen als ­geplant. Unter anderem erhält das Personal keine Lohnerhöhung, der Käfigturm dafür eine Schonfrist. Mehr...

Note «Ungenügend» für die Berner Lehrerlöhne

Berner Lehrpersonen können ihr Einkommen stark erhöhen, wenn sie in einem anderen Kanton unterrichten. Vor allem der Wechsel nach Solothurn kann mehrere Tausend Franken im Monat einbringen. Doch die Aufholjagd läuft. Mehr...

Jeder misstraut jedem im Tarifstreit

Die Forderungen der Ärzte im Ringen um den neuen ambulanten Tarif stossen auch bei den gesprächsbereiten Krankenkassen auf schroffe Ablehnung. Die Ärzte misstrauen nicht nur den Kassen, sondern auch ihren Kollegen. Mehr...

Hohe Zuwanderung lohnt sich auch langfristig

Nach den neusten Langfristperspektiven des Bundes ist es für die AHV, aber auch für die Bundesfinanzen ein Segen, wenn die Zahl der Einwanderer nicht zu stark zurückgeht. Mehr...

Ärzte amputieren den Kompromiss

Im Ringen um einen neuen ambulanten Tarif fällten die Ärzte am Donnerstag einen folgenschweren Entscheid: Sie weisen den Kompromiss zu den Kosten, den ihr Verband mit den Krankenkassen ausgehandelt hatte, zurück. Mehr...

«Wenn die Linke stur bleibt, wird es für uns schwierig»

Im Ringen um die Einwanderung hat sich die FDP in eine blöde Lage manövriert. Ihre Ständeräte kamen der SP weit entgegen – zu weit, finden die FDP-Nationalräte. Ihr Wortführer Kurt Fluri bleibt aber zuversichtlich. Mehr...

«Arbeitsmarkt ist bereit für Rentenalter 67»

Ökonom George Sheldon kann nicht nachvollziehen, warum Rentenalter 67 bei vielen auf Ablehnung stösst. Die Voraussetzungen für ein höheres ­Rentenalter seien hierzulande nahezu perfekt. Mehr...

Unnötige Operationen: «Oft ist der Patient die treibende Kraft»

Ist es wahr, dass Spitäler Zusatzversicherte ­häufiger operieren – zum Teil auch unnötig? Der erfahrene Spitaldirektor Thomas Straubhaar nimmt Stellung: Er zeigt sich selbstkritisch, nimmt aber auch die Patienten in die Verantwortung. Mehr...

«Die Politik hinkt generell hinterher»

Der Baselbieter SP-Ständerat Claude Janiak erklärt, warum er die Stiefkindadoption für homosexuelle Paare befürwortet, sie für ihn persönlich aber nie eine Option war. Mehr...

«Das ist Treten an Ort»

SVP-Fraktionschef Adrian Amstutz kann mit den Vorschlägen des Bundesrats zur Zuwanderungsinitiative nichts anfangen, attestiert ihm aber einen «ersten Anflug von Mut». Mehr...

«Im Moment liefern sich die Spitäler im ganzen Kanton ein teures Wettrüsten»

Diese Woche debattiert der Grosse Rat über die Zukunft der Berner Spitäler. Mediziner Hans Hoppeler setzt sich für einen Marschhalt ein. Er will die Landspitäler retten – und dem Kanton mehr Macht geben. Und er warnt vor un­nötigen Behandlungen. Mehr...

«Vertreten kann uns nur jemand, der unser Vertrauen geniesst»

Fraktionschef Adrian Amstutz dirigiert die Suche der SVP nach dem zweiten Bundesrat. Wer die Masseneinwanderungsinitiative nicht vorbehaltlos umsetzen will, ist aus seiner Sicht nicht wählbar. Mehr...

«In Zukunft soll es nur noch ein einziges Tarifsystem geben»

Warum führt der öffentliche Verkehr den Swiss Pass ein, der den Kunden noch gar nichts bringt? Verbandsdirektor Ueli Stückelberger nimmt Stellung. Er spricht auch über den bevorstehenden Kampf gegen den regionalen Tarifdschungel. Mehr...

Der Toblerone-Chef wehrt sich

Obwohl der Bund die Regeln bei der Swissness nicht so streng auslegen will wie geplant, bleibt Toblerone-Herstellerin Mondelez kritisch. Ihr Schweiz-Chef Daniel Meyer nimmt Stellung. Mehr...

Frauenquote: «Viele geben zu früh auf»

Headhunter Guido Schilling sagt, warum er an der Frauen-liste mitgearbeitet hat und wieso Frauenförderung im Management schwieriger ist als im Verwaltungsrat. Mehr...

«Beide Seiten müssen sich bewegen»

Im Duell um den Finanzausgleich zeigt sich erstmals eine Vertreterin eines Nehmerkantons gesprächsbereit: Die Berner Finanzdirektorin Beatrice Simon (BDP) will den Geberkantonen entgegenkommen – aber nicht zu weit. Mehr...

«Wir müssen diese Entwicklung jetzt stoppen»

SVP-Nationalrätin und Mitinitiantin Andrea Geissbühler findet, bei der Sexualkunde sollte alles bleiben, wie es ist. Mehr...

«Können die AHV nicht auf Jahrzehnte hinaus sichern»

Die Rentenreform des Bundesrats kommt in die entscheidende Phase. Eine wichtige Rolle spielen dürfte die CVP als Mehrheitsmacherin. Ständerat Urs Schwaller sagt, warum er die Mehrwertsteuer erhöhen will, ein Rentenalter 67 aber ablehnt. Mehr...

«Wir Bauern sind nicht raffgierig»

SVP-Nationalrat und Bauernpolitiker Andreas Aebi erklärt, warum das Agrarbudget aufgestockt werden müsse. Mehr...

«Ich bin nicht obrigkeitsgläubig»

Emmental Adrian Schmitter, Direktor des Spitals Emmental und Präsident des Dachverbandes der Berner Spitäler, ist oft angeeckt und hat den Konflikt mit der Berner Gesundheitsdirektion nie gescheut. Nun ist Schluss. Mehr...

Was passiert, wenn die ­Rentenreform abstürzt?

Die Debatte um die Rentenreform eskaliert. FDP und Arbeitgeber drohen, die Reform scheitern zu lassen. Das Kalkül dahinter: Sobald die AHV Milliardendefizite schreibt, ist ein Ausbau kaum mehr mehrheitsfähig. Mehr...

SVP und FDP arbeiten auf Rentenalter 67 hin

Im Bundeshaus findet ein ­hartes Ringen um die Reform der Altersvorsorge statt. Im Nationalrat fahren SVP und FDP eine härtere Linie als der Ständerat. Insbesondere ­visieren sie Rentenalter 67 an, aber erst nach dem Jahr 2035. Mehr...

­Rentenarithmetik mit links

Der Gewerkschaftsbund erneuert die gängigen Regeln der Mathematik. Seine Berechnungen ergeben Rentenkürzungen, auch wenn die AHV-Renten garantiert nicht sinken. Mehr...

Die wenigsten Rentner finanzieren ihre AHV selber

Die Initiative für die Erhöhung der AHV-Renten ist eine Herausforderung für die Demokratie. Die ganz grosse Mehrheit der Stimmberechtigten würde profitieren – auf Kosten kommender Generationen. Mehr...

Der «vernünftige» Vaterschaftsurlaub  dauert vier Wochen

Viele Väter müssen Ferien ­nehmen, wenn sie nach der Geburt eines Kindes daheim sein wollen. Nun fordert eine Initiative einen «vernünftigen» Vaterschaftsurlaub, der 4 Wochen dauert und die Allgemeinheit 385 Millionen Franken im Jahr kostet. Mehr...

Staatsgarantie freut die Rentner

Pensionskassen mit Staatsgarantie gehen ­höhere Risiken ein als private Vorsorgewerke. Das kommt Staatsangestellten zugute, die zurzeit pensioniert werden und in den Genuss höherer Umwandlungssätze kommen. Mehr...

Initianten und Gewerkschafter im Nahkampf

Die Gewerkschaften legen im Kampf gegen die Initiative «Pro Service public» einen auffälligen Eifer an den Tag. Woran liegt das? Die Initianten werfen den Gewerkschaftern vor, es gehe um Rivalität, Missgunst und die Angst um lukrative Pfründe. Mehr...

Immer mehr Milchkühe – immer weniger Milch

Sind die Autofahrer die Milchkühe der Schweiz? Die Statistik lässt daran zweifeln: Die Zahl der Autos steigt rasant, doch die Einnahmen aus den Mineralölsteuern sinken. Mehr...

Zahlenstreit um das Rentenalter

Im Durchschnitt haben wir das offizielle Rentenalter bereits überholt: Frauen sind beinahe bis 65 ­erwerbstätig, Männer bis 66. Dies meldet das Bundesamt für Statistik. Doch sein Chef, Bundesrat Alain Berset, verwendet lieber andere Zahlen. Mehr...

Alle gegen alle im Streit um den 11-Milliarden-Tarif

Die Grundversicherung zahlt fast 11 Milliarden Franken pro Jahr auf der Basis eines überholten Tarifs aus: Der Tarmed entzweit nicht nur Ärzte und Krankenkassen, sondern auch Hausärzte und Spezialisten. Mehr...

Auch vierrädrige Milchkühe fahren in der Schweiz gut

Der Autofahrer als Milchkuh der Nation: So sieht es die Autolobby, deren Milchkuh­initiative am 5. Juni an die Urne kommt. Dabei zeigt eine Studie, dass sich Schweizer Autofahrer nicht beklagen können. Sie zahlen mittel­mässig viel bis sehr wenig. Mehr...

Erbenschutz mit Steuergeld

Die Politik will ein Geschenk, das sie Rentnern und deren Erben 2011 gemacht hat, wieder zurücknehmen: In Zukunft müssen Rentner einen grösseren Teil ihres eigenen Vermögens verbraucht haben, bevor sie Ergänzungsleistungen erhalten. Mehr...

Mit Vollgas zum Gesetzesbruch

2015 fuhren nur noch 1,01 Millionen Lastwagen auf der Strasse durch die Alpen – das ist ein neuer Minusrekord. Trotzdem ist klar, dass die Schweiz das gesetzliche Verlagerungsziel verpassen wird. Das gibt Ärger. Mehr...

Fiskus als Frauenförderer?

Lassen sich allein durch eine mildere Besteuerung mehr Ehefrauen in den Arbeitsmarkt integrieren? Finanzminister Ueli Maurer zweifelt daran. Mehr...

Und jetzt eine Maut am Gotthard?

Nachdem das Volk die zweite Röhre abgesegnet hat, taucht eine alte Idee wieder auf: Soll der Bund am Gotthard eine Tunnelgebühr einführen? Oder besser gleich bei allen Alpenübergängen? Dazu wäre noch eine Abstimmung nötig. Mehr...

Es gibt immer eine Alternative – auch bei der Altersvorsorge

Politik-Redaktor Fabian Schäfer zur Ausgangslage vor dem Finale der Reform von AHV und 2. Säule. Mehr...

Die Jugendlichen verdienen einen echten Prämienrabatt

Redaktor Fabian Schäfer zur geplanten Entlastung der Familien in der ­Grundversicherung. Mehr...

Der Fluch der hohen Überschüsse

Im Bundeshaus zeichnet sich eine harzige Budgetdebatte ab. Im Nationalrat haben SVP und SP das Budget in der Gesamtabstimmung am Donnerstag überraschend versenkt. Viel Kraftmeierei, findet Redaktor Fabian Schäfer. Mehr...

Gärtchendenken macht die Städte zu Bittstellerinnen

BZ-Redaktor Fabian Schäfer zu den Agglomerationsprogrammen. Mehr...

Das «Pflästerli» klebt zumindest am richtigen Ort

Redaktor Fabian Schäfer zu den Vorschlägen der Sozialkommission zur ­Verteilung der ­Prämienbelastung. Mehr...

Finger weg von der Schuldenbremse

Redaktor Fabian Schäfer zum Budget des Bundes für 2017. Mehr...

Ein Tabakwerbeverbot hilft gegen den Präventionswahn

Redaktor Fabian Schäfer über die Debatte des ­Ständerats über das neue Tabakproduktgesetz. Mehr...

Diagnose: Reformunfähig

Redaktor Fabian Schäfer zu den Diskussionen über einen neuen Tarif für die ambulante Medizin. Mehr...

Glücklich das Land, das so «sparen» kann

Fabian Schäfer, Redaktor der Berner Zeitung, zu den Bundesfinanzen. Mehr...

Der Staat muss die Väter nicht bemuttern

Fabian Schäfer, Redaktor der Berner Zeitung, über die Initiative für einen Vaterschaftsurlaub. Mehr...

Parmelins Faux-pas ist nicht skandalös, sondern nur symptomatisch

BZ-Redaktor Fabian Schäfer zur Intervention von Bundesrat Parmelin für das Steuerprivileg der Bauland-Bauern. Mehr...

Die Forderungen der Ärzte sind realitätsfremd

BZ-Redaktor Fabian Schäfer zum Seilziehen um Tarmed, den Tarif der ambulaten Versorgung. Mehr...

Die Befreiung aus der Geiselhaft ist nicht gratis

Fabian Schäfer, Redaktor der Berner Zeitung, zum nationalen Finanzausgleich. Mehr...

So weit hätte es mit der AHV gar nicht kommen dürfen

Redaktor Fabian Schäfer zum Defizit der AHV. Mehr...

Benzin ist zu billig, das schleckt keine Milchkuh weg

Redaktor ­Fabian Schäfer über die Strassen­finanzierung. Mehr...

Stichworte

Autoren

Service

Von Kino bis Festival

Finden Sie hier die schönsten Events in unserer Region.

Von Digital bis Classic

Auf allen Kanälen. Hier bestellen!

Service

Schnelle Info für zwischendurch

Lesen Sie die Nachrichten aus der Region in Echtzeit.

Werbung

60anni Primitivo Di Manduria

Qualitätswein und ein attraktiver Preis müssen sich nicht widersprechen. Jetzt im OTTO’S Webshop!

Service

Auf die Lesezeichenleiste

Hier lesen Sie unsere Blogs.