Untersander schiesst den SCB zum Sieg

Der SC Bern hat gegen den EHC Kloten mit 4:3 nach Verlängerung gewonnen. Über weite Strecken taten sich die Berner indes schwer.

  • Zusammenfassung

    Der SC Bern feierte mit einem 4:3-Sieg nach Verlängerung gegen Kloten den ersten Sieg im neuen Jahr. Ramon Untersander erzielte den Siegtreffer 38 Sekunden vor Ablauf der Overtime.

    Ramon Untersander schiesst SCB zum Sieg Zu den Matchwinnern bei den Gastgebern zählte Thomas Rüfenacht als Doppeltorschütze. Den Treffer zur 2:1-Führung (43.) erzielte der Stürmer in Unterzahl. Daneben realisierte Mark Arcobello mit dem 1:0 (7.) bereits sein 21. Saisontor.

    Bern vermied mit dem Zweipunkte-Erfolg einen Fehlstart ins neue Jahr. Mehr als zweimal in Folge hat der Meister in der laufenden NLA-Saison noch nie verloren.

    Währenddessen punktete das jederzeit gleichwertige Kloten mit seinem Rumpfteam zum dritten Mal in den letzten vier Spielen und bestätigte den jüngsten Aufwärtstrend.

    In Topform präsentiert sich Patrick von Gunten in den Reihen der Zürcher Unterländer. Er skorte im zweiten Spiel in Serie doppelt; in Bern bereitete der Nationalverteidiger den ersten Treffer vor und erzielte das 3:3 selbst.

    Am Vorabend hatte von Gunten bereits zwei Tore zum 3:1-Erfolg im Zürcher Kantonsderby gegen die ZSC Lions erzielt. Am Sonntag folgten nun die Skorerpunkte Nummer drei und vier im erst fünften NLA-Saisonspiel. Davor war von Gunten wegen einer Diskushernie monatelang ausgefallen.

    Bern - Kloten 4:3 (1:0, 0:1, 2:2, 1:0) n.V.

    16'282 Zuschauer. - SR Dipietro/Massy, Borga/Fluri. - Tore: 7. Arcobello (Kamerzin) 1:0. 37. Shore (von Gunten, Hecquefeuille/Ausschluss Bodenmann) 1:1. 43. Rüfenacht (Simon Moser/Ausschluss Arcobello!) 2:1. 50. Shore (Praplan) 2:2. 54. Rüfenacht (Lasch) 3:2. 58. von Gunten (Hollenstein) 3:3. 65. (64:22) Untersander (Arcobello) 4:3. - Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Bern, 4mal 2 Minuten gegen Kloten.

    Bern: Genoni; Untersander, Blum; Krueger, Beat Gerber; Kamerzin, Andersson; Kreis; Hischier, Martin Plüss, Scherwey; Bodenmann, Arcobello, Simon Moser; Lasch, Ebbett, Rüfenacht; Alain Berger, Reichert, Gian-Andrea Randegger.

    Kloten: Martin Gerber; Back, Weber; Hecquefeuille, Frick; von Gunten, Harlacher; Bircher; Leone, Romano Lemm, Obrist; Hartmann, Sheppard, Kellenberger; Praplan, Shore, Hollenstein; Bader, Homberger, Zahner.

    Bemerkungen: Bern ohne Noreau, Jobin (beide verletzt), Kloten ohne Ramholt, Schlagenhauf, Grassi, Sieber, Sanguinetti (alle verletzt) sowie Stoop (krank). - 54. Pfostenschuss Lasch.

  • Schlussfazit

    Der SCB hat den ersten Sieg des neuen Jahres im Trockenen. Allerdings taten sich die Berner gegen den EHC Kloten erneut schwer. Dreimal ging die Equipe Kari Jalonens in Führung, dreimal konnten die Gäste ausgleichen. Dem SCB fehlte es über weite Strecken an der Durchschlagskraft und Kreativität in der Offensive, sodass sie auch mehrere Möglichkeiten in Überzahl ungenutzt liessen. In der Verlängerung überstanden sie erst einige heikle Situationen in Unterzahl bevor Ramon Untersander mit seinem entschlossenen Nachsetzen doch noch dafür sorgte, dass der SCB erstmals als Sieger vom Eis gehen konnte.

  • WERBUNG

  • 65' Tor 4:3

    Doch wenig später bricht in der Postfinance Arenca der Jubel aus. Nach einer vergebenen Chance der Klotener lancieren Arcobello und Untersander den Gegenangriff. Den Schuss des Kanadiers kann Gerber noch abwehren, gegen den Nachschuss von Untersander ist der Emmentaler in Diensten der Zürcher indes machtlos. Der SCB gewinnt 4:3.

  • 63'

    Vor dem Berner Tor brennt es bisweilen lichterloh, aber die drei SCB-Akteure werfen sich leidenschaftlich in die Schüsse und überstehen die heiklen Momente.

  • 61'

    Die Verlängerung läuft und Martin Plüss kommt nach wenigen Sekunden im Slot zum Abschluss. Der Captain setzt aber etwas zu energisch nach und wird auf die Strafbank geschickt. Powerplay Kloten.

  • 60' Drittelsende

    Die beiden Teams können nicht noch einmal reagieren. Es kommt zur Verlängerung.

  • 58'

    Der Verteidiger geht auf der rechten Seite völlig vergessen und bezwingt Leonardo Genoni, der mit einer spektakulären Rolle zu klären versucht, aber die Mühen des Goalies bleiben unbelohnt.

  • 58' Tor 3:3

    Nein! Patrick von Gunten gleicht erneut aus.

  • 56'

    Mark Arcobello trägt die Scheibe ins Drittel der Klotener und holt ein Bully heraus. Kann der SCB die Führung über die Zeit bringen?

  • 54'

    Nach mehrminütiger Konsultation zählt das Tor. Der SCB führt.

  • 54' Tor 3:2

    Der SCB kann wieder reagieren! Thomas Rüfenacht trifft erneut. Die Schiedsrichter konsultieren das Video, um ein allfälliges Offside zu überprüfen, das dem Tor vorausgegangen sein könnte.

  • 50' Tor 2:2

    Gefährlich wird es aber wenig später vor Genoni. Drew Shore kommt mit viel Tempo in die Zone und lässt gleich mehrere Gegenspieler alt aussehen. Auch Genoni lässt sich in der Torwartecke erwischen. Kloten hat wieder ausgeglichen.

  • 47'

    Die Linie um Martin Plüss, Tristan Scherwey und Luca Hischier kombiniert in der Zone, der Pass in den Slot gerät allerdings etwas zu lang, als dass es gefährlich werden könnte.

  • 45'

    Die Berner suchen nun etwas konsequenter den Weg nach vorne, erst nach einem weiteren Tor könnten sie indes etwas beruhigt sein.

  • 43' Tor 2:1

    Doch der SCB braucht die Überzahl gar nicht. Simon Moser spielt aufsässig hinter dem gegnerischen Tor und bedient Rüfenacht, der zum 2:1 trifft. Shorthander für den SCB.

  • 41'

    Es geht weiter. Nach wenigen Sekunden bietet sich dem SCB nach dem Stockschlag von Patrick Obrist die Möglichkeit in Überzahl, doch Mark Arcobello ist wenig später zu wenig aufmerksam und muss seinerseits zu einem Haken greifen.

  • Zwischenfazit

    Der SCB hat mit fortlaufender Spieldauer immer mehr den Zugriff auf die Partie verloren. Die Berner liessen Überzahlmöglichkeiten ungenutzt und zeigten sich nicht nur da überraschend ideenlos. Die Equipe Kari Jalonens hat noch 20 Minuten Zeit, wieder in die Spur zu finden, sonst wird das nichts mit dem ersten Sieg im neuen Jahr. Gleich gehts weiter.

  • WERBUNG

  • 40' Drittelsende

    Und die Berner sind erlöst und haben nun 15 Minuten Zeit, sich wieder zu sammeln.

  • 39'

    Die Klotener kommen nach dem Tor noch einmal gefährlich vor Genoni, die Berner werden froh sein, wenn die Sirene ertönt.

  • 38' Tor 1:1

    Und die Klotener machen es deutlich besser. Drew Shore trifft nach nur 14 Sekunden mit einem satten Schuss von der blauen Linie zum Ausgleich.

  • 37'

    Ein paar Weitschüsse, mehr nicht. Die Klotener schirmen das Tor gut ab, der SCB agiert weiterhin harmlos und wird jetzt seinerseits geschwächt. Simon Bodenmann muss raus.

  • 35'

    Vielleicht ändert sich das jetzt. Drew Shore muss auf die Strafbank. Powerplay SCB.

  • 33'

    Das Geschehen verläuft momentan immer wieder nach dem selben Muster. In der eigenen Zone können sich die Teams befreien, sobald es weiter nach vorne gehen soll, folgt aber bald einmal ein Fehlpass.

  • 30'

    Spielhälfte ist erreicht in einer Partie, deren Intensität zwar ziemlich hoch ist, spielerisch wissen aber beide Teams bisher noch nicht restlos zu überzeugen.

  • 28'

    Drew Shore und Denis Hollenstein lancieren einen Gegenangriff. Leonardo Genoni ist beim Abschluss aber zur Stelle.

  • 27'

    Doch die Berner tun sich schwer, mit Ausnahme eines Schusses, den Martin Gerber in seiner Fanghand verschwinden lässt, können die Mutzen keine Chancen kreieren. Kloten ist wieder vollzählig.

  • 25'

    Und nur 30 Sekunden später behindert Homberger Moser. 5-3 Situation für den SCB.

  • 24'

    Erste Möglichkeit in Überzahl für den SCB. Romano Lemm muss für einen Stockschlag raus.

  • 23'

    Ebbett, Lasch und Rüfenacht kombinieren sich in die Zone des Gastes. Ebbetts Schuss verfehlt das Tor aber deutlich.

  • 21'

    Untersander im Laufduell mit Hollenstein. Doch der SCB-Verteidiger bringt die Situation ohne Probleme unter Kontrolle.

  • 21'

    Der Puck gleitet in der Postfinance Arena wieder übers Eis.

  • Zwischenfazit

    Der EHC Kloten spielte nach dem gestrigen Erfolg gegen die ZSC Lions zu Beginn mit viel Selbstvertrauen und kam auch zu einigen Möglichkeiten. Jubeln konnten aber bald einmal die Berner, die ihre erste richtige Chance gleich nutzten, als Mark Arcobello nach sieben Minuten einen schnellen Gegenstoss kaltblütig abschloss. In der Folge hatte der SCB die Partie grösstenteils im Griff, wobei keines der beiden Teams offensiv viele Akzente zu setzen vermochte. Gleich gehts weiter.

  • WERBUNG

  • 20' Drittelsende

    Und Arcobello, Moser und Bodenmann sorgen noch einmal für Unruhe vor Martin Gerber, der weit aus seinem Tor kommt um zu klären. Am Spielstand ändert sich vor der Sirene aber nichts mehr.

  • 19'

    Marc Reichert beruhigt das Spiel hinter dem eigenen Tor, bevor die erste Linie noch einmal für einen letzten Angriff im ersten Abschnitt aufs Eis kommt.

  • 17'

    Wieder ist es Hollenstein, der den Puck in die Gefahrenzone vors Berner Tor bringt, allerdings stehen die Berner sortiert, der versuchte Gegenangriff von Rüfenacht wird jedoch bereits nach wenigen Metern wieder abgefangen.

  • 15'

    Denis Hollenstein kommt mit viel Tempo in die Zone der Berner und versucht, in der Mitte Drew Shore zu lancieren, die Klotener kommen jedoch nicht zu einem gefährlichen Abschluss.

  • 13'

    James Sheppard versucht sich durch die Abwehr der Berner zu dribbeln. Sämi Kreis setzt seinen Körper aber gut ein und drängt den Kanadier ab.

  • 11'

    Ryan Lasch, Andrew Ebbett und Thomas Rüfenacht setzen sich in der Zone der Zürcher fest, zu einem Abschluss kommen die drei jedoch nicht.

  • 9'

    Eric Blum musste nach einem harten Zusammenprall an der Bande für eine kurze Zeit gepflegt werden, doch der Verteidiger steht mittlerweile wieder normal im Einsatz.

  • 7'

    Die Klotener spielen zwar in der Startphase dominant und zügig nach vorne, doch das erste Tor gelingt dem Heimteam. Simon Moser spielt aus der Defensivzone auf Mark Arcobello und der Topskorer lässt sich die Chance im 2 gegen 1 mit Simon Bodenmann nicht entgehen und bezwingt Martin Gerber.

  • 7' Tor 1:0

    Toooooor! Arcobello trifft zur Führung.

  • 5'

    Dennis Hollenstein und Vincent Praplan ziehen in die Zone der Berner, doch die Defensive der Berner steht solid.

  • 3'

    Die Klotener zeigen sich zu Beginn aggressiv. Nach gut einer Minute sieht sich Simon Bodenmann zu einem Stockschlag gezwungen, die Berner überstehen die Unterzahl aber ohne Probleme.

  • 1'

    Das Spiel läuft.

  • Vorschau

    Gestern im Derby musste sich der SCB den entfesselt aufspielenden SCL Tigers geschlagen geben. Doch im Eishockey geht es in der Regel Schlag auf Schlag und so bietet sich der Equipe Kari Jalonens bereits heute eine nächste Bewährungsprobe. Gegen den EHC Kloten stehen die Chancen auf den ersten Sieg im neuen Jahr gut, doch die Equipe Pekka Tirkkonens überraschte gestern mit dem Sieg gegen die ZSC Lions. Gleich gehts los.

  • WERBUNG

(Bernerzeitung.ch/Newsnet)

(Erstellt: 06.01.2017, 15:03 Uhr)

Artikel zum Thema

Langnau ringt den SCB im Derby mit 4:1 nieder

Die SCL Tigers gewinnen erneut gegen den SCB im heimischen Stadion. Eine solide Leistung gegen den Leader reichte für einen verdienten 4:1-Erfolg. -Bernerzeitung.ch/Newsnet berichtete live. Mehr...

NLA

47. Runde

17.02.Fribourg-Gottéron - HC Ambri Piotta7 : 0
17.02.EHC Biel-Bienne - Geneve-Servette HC6 : 3
17.02.SC Bern - EHC Kloten3 : 2
17.02.Lausanne HC - EV Zug3 : 0
17.02.HC Lugano - HC Davos3 : 1
19.02.ZSC Lions - SCL Tigers8 : 3
Stand: 19.02.2017 17:44

Rangliste

NameSpSU+U-NG:EP
1.SC Bern4729549147:108101
2.ZSC Lions4724977158:11197
3.EV Zug47273611145:10993
4.Lausanne HC48235119151:13480
5.Geneve-Servette HC481841016132:13472
6.EHC Biel-Bienne47212321141:13070
7.HC Davos47194420139:13069
8.HC Lugano48185421137:15268
9.EHC Kloten481341021136:15957
10.SCL Tigers48154326116:14556
11.Fribourg-Gottéron48125229125:16748
12.HC Ambri Piotta4788427108:15644
Stand: 19.02.2017 17:44

48. Runde

18.02.EV Zug - Fribourg-Gottéron4 : 1
18.02.SCL Tigers - SC Bern2 : 4
18.02.EHC Kloten - EHC Biel-Bienne3 : 2
18.02.Geneve-Servette HC - Lausanne HC6 : 4
18.02.HC Davos - ZSC Lions3 : 4
18.02.HC Ambri Piotta - HC Lugano0 : 5
Stand: 18.02.2017 22:44

Kommentare

Blogs

Bern & so Potz Blitz

Foodblog Gepimptes Gulasch mit Grippe

Service

Mitdiskutieren, teilen, gewinnen.

News für Ihre Timeline.

Die Welt in Bildern

Love is in the Air: Bei einer Luftfahrtschau im indischen Bangalore malen Flugzeuge ein Herz an den Himmel. (18. Februar 2017)
(Bild: Aijaz Rahi) Mehr...