Hoarau unterschreibt bis 2020 bei YB

Die Young Boys haben den Vertrag mit Stürmerstar Guillaume Hoarau vorzeitig um zwei Jahre verlängert. Zudem wechselt im Sommer Gérard Castella in den YB-Nachwuchsbereich.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Im Frühling des letzten Jahres nimmt Guillaume Hoarau, der leidenschaftliche Musiker, mit der Berner Band Open Season einen inoffiziellen EM-Song auf. «Tous ensemble» heisst der eingängige, simple Track. Alle zusammen also. Seit Mittwoch ist bekannt, dass die Young Boys und der Franzose auch noch länger zusammenbleiben dürften. Der Vertrag des Stürmers wurde vorzeitig um zwei Jahre bis 2020 verlängert.

Christoph Spycher freut sich, dass es gelungen ist, innert einer Woche nach Sékou Sanogo einen zweiten Leistungsträger längerfristig zu binden. «Hoarau ist nicht nur ein überragender Spieler, sondern auch eine Führungspersönlichkeit», sagt der Sportchef und spricht von der Achse, der auch Steve von Bergen angehört, die somit weiter zusammenbleibe und das junge Team führen könne.

Mit seiner Treffsicherheit – 2016 gelangen Hoarau 30 Tore in der Meisterschaft – weckte der Franzose Begehrlichkeiten bei anderen Klubs. Hoarau selbst erzählte kürzlich vom Anruf aus ­Lyon. Doch auch andere Klubs unterbreiteten ihm ein Angebot.

Diese Situation sei nicht immer einfach gewesen für den Stürmer, verrät Spycher, zumal er andernorts viel mehr hätte verdienen können. Aber schliesslich waren andere Aspekte wichtiger als finanzielle. Hoarau hat schon oft betont, wie wohl er sich in Bern fühlt. «Er spürt unsere Wertschätzung und unser Vertrauen», sagt Spycher. «Er will unseren Weg weitergehen.»

Für den 38-Jährigen ist die Vertragsverlängerung in gewisser Weise auch eine Genugtuung. Bei seinem Amtsantritt im September letzten Jahres und der gleichzeitigen Ankündigung, dass in Zukunft noch mehr auf die Jungen gesetzt werden soll, kam manchenorts die Angst auf, dass es bei YB zu einem Ausverkauf kommen könnte. «Das zeigt, dass das nicht der Fall ist.»

Guillaume Hoarau im Interview über seine Vertragsverlängerung. Quelle: Youtube/BSC Young Boys

In dem Video, das die Young Boys auf Youtube veröffentlichten, sprach Hoarau über seine Vertragsverlängerung – und schürte Hoffnungen bei den Fans. Er habe bereits einige Auszeichnungen erhalten. Zuletzt diejenigen zum besten und beliebtesten Spieler der Super League. Er würde aber gerne auch einmal als Team eine Trophäe holen. «Ich habe mich nicht für drei Jahre verpflichtet, um mich zurückzulehnen. Ich will gewinnen.»

Das Lied von Open Season endet übrigens mit den Worten «C’est la nuit de triomphe». Geht Hoaraus Wunsch schon in diesem Jahr in Erfüllung, käme es am 25. Mai wohl in der Tat zu einer triumphalen Nacht. In Genf, nach ­gewonnenem Cupfinal.

Castella als Ausbildungschef

YB gab am Mittwoch eine weitere personelle Entscheidung bekannt. Gérard Castella wird ab Juli Ausbildungschef. Der 63-Jährige, der als Cheftrainer die Schweizer U-19-Auswahl betreut, erhält einen Zweijahresvertrag und wird für die Betreuung der Talente sowie das Coaching der Nachwuchstrainer zuständig sein.

Nach acht Jahren als Nachwuchstrainer beim Schweizer Fussballverband wechselt Gérard Castella zu YB. Bild: Keystone

Spycher bezeichnet den Genfer als «ausgewiesenen Fachmann». «Das ist ein wichtiger Entscheid, der zeigt, dass wir unsere Philosophie der Förderung der Jungen beibehalten wollen.» (Berner Zeitung)

Erstellt: 15.02.2017, 15:25 Uhr

Artikel zum Thema

Starkes Signal der Young Boys

Sportredaktor Fabian Ruch zur Vertragsverlängerung von YB-Goalgetter Guillaume Hoarau. Mehr...

Sanogo bleibt: Der Motor gibt weiterhin den Takt vor

Eigentlich sollte Sékou Sanogo gar nicht mehr in Bern sein. Zweimal stand der Ivorer im letzten Jahr vor dem Abgang. Nun hat der 27-Jährige seinen Vertrag bei den Young Boys bis 2020 verlängert. Mehr...

Hoarau zum Spieler des Jahres 2016 gewählt

Der YB-Stürmer Guillaume Hoarau setzt sich an der SFL Award Night in Luzern als Spieler des Jahres 2016 durch. Zum Trainer des Jahres 2016 wurde Lausannes Fabio Celestini gekürt. Mehr...

Service

Schnelle Info für zwischendurch

Lesen Sie die Nachrichten aus der Region in Echtzeit.

Kommentare

Blogs

Foodblog Wein gewinnt
Echt jetzt? Good News zum Hunger

Die Welt in Bildern

Den Narren ist der Spass noch nicht vergangen: Bei den deutschen Rosenmontagszügen in Köln, Düsseldorf und Mainz war der US-Präsident in diesem Jahr...
Mehr...