Ausgleich in der Nachspielzeit

Nur ein 1:1 im Ländle – und erst noch in extremis. Alexander Gerndt sichert den Young Boys in der Nachspielzeit immerhin noch ein schmeichelhaftes Unentschieden.

  • Zusammenfassung

    Schon nach acht Minuten ging Vaduz in Führung: Stjepan Kukuruzovic zog eine Freistossflanke von der rechten Seite in den Strafraum, wo Mario Bühler den Ball mit dem Kopf ziemlich frei ins Tor lenken konnte. Die Young Boys erholten sich lange nicht von diesem Rückstand. Ein Weitschuss von Raphael Nuzzolo in der 25. Minute war die karge Ausbeute der kläglichen Berner Bemühungen.

    Besser wurde das Spiel von YB nach der Pause. Je länger die Partie dauerte, desto dominanter wurden die Berner. Yuya Kubo schoss aus halblinker Position über das leere Tor, nachdem er sich gegen Vaduz-Goalie Peter Jehle durchgesetzt hatte (53.). Später drang der eingewechselte Alexander Gerndt in den Strafraum ein, doch sein Schuss wehrte Jehle in Corner ab (70.). Und auch Yoric Ravet scheiterte mit seinem Schuss von der Strafraumgrenze an Jehle (86.).

    Der Ausgleich fiel erst, als niemand mehr damit rechnete. In der 93. Minute schlug der Vaduzer Robin Kamber den Ball nicht weg, und so konnte Ravet in der Mitte Gerndt bedienen, der mit links aus neuen Metern flach in die entfernte Ecke traf.

    Der FC Vaduz hätte den Sieg zumindest aufgrund der Leistung in der ersten Halbzeit durchaus verdient. Da hatte das Team von Trainer Giorgio Contini mehrere Chancen, um das Spiel womöglich frühzeitig zu entscheiden. Auch in den zweiten 45 Minuten war Vaduz mit seinem Konterspiel im Prinzip gefährlicher als der Gegner. Kukuruzovic verpasste in der 55. Minute mit einem Kopfball aus sechs Metern das 2:0 ebenso wie Albion Avdijaj mit einem Lattenschuss in der Schlussphase. Doch Vaduz muss sich auch den Vorwurf gefallen lassen, dass es zu früh das Spiel aus der Hand gab und die Spielgestaltung in der letzten halben Stunde gänzlich den Young Boys überliess.

  • Telegramm

    Vaduz - Young Boys 1:1 (1:0)

    2900 Zuschauer. – SR Schärer. – Tore: 8. Bühler (Kukuruzovic) 1:0. 93. Gerndt (Ravet) 1:1.

    Vaduz: Jehle; Gülen, Grippo, Bühler, Borgmann; Costanzo (91. Burgmeier), Muntwiler, Ciccone; Kukuruzovic (66. Kamber), Sadiku, Avdijaj (83. Janjatovic).

    Young Boys: Mvogo; Scott Sutter (80: Kololli), Wüthrich, von Bergen, Lecjaks; Zakaria (69. Gajic), Sanogo; Ravet, Kubo, Nuzzolo (69. Gerndt); Hoarau.

    Bemerkungen: Vaduz ohne Schürpf, Kaufmann, von Niederhäusern, Hasler, Fekete und Stahel (alle verletzt). Young Boys ohne Hadergjonaj, Bertone (beide gesperrt), Benito (verletzt) und Sulejmani (krank). Lattenschuss: 82. Avdijaj. Verwarnungen: 18. Grippo (Foul), 54. Zakaria (Foul), 67. Kamber (Foul), 74. Gajic (Foul), 82. Kubo (Foul), 86. Gülen (Foul).

  • Abpfiff

    Und dann ist Schluss im Rheinpark-Stadion. YB sichert sich in extremis zumindest noch einen Punkt im Ländle.

  • Zuvorgegangen ist dem Ausgleich ein kapitaler Abwehrfehler von Kamber.

  • 93' Tor! 1:1

    TOOOOOOOOOOOOOOR!!!!!!!! Ravet bedient im Sechzehner Gerndt, der abgeklärt zum Ausgelich trifft!

  • 93'

    Noch zwei Minuten.

  • 91' Wechsel

    Jetzt wechselt auch Contini ein letztes Mal. Franz Burgmeier ist neu im Spiel. Er ersetzt Moreno Costanzo.

  • 91'

    Und so ist es, die Nachspielzeit beträgt mindestens vier Minuten.

  • 89'

    Sadiku mit Krampferscheinungen – oder doch nur mit Zeitspiel? Es dürften auf jeden Fall einige Minuten nachgespielt werden.

  • 87'

    Ravet mit einem gefährlichen Distanzschuss, Jehle pariert stark!

  • 86' Gelbe Karte

    Gelb gibts auch noch, allerdings gegen Gülen, der zwar in der Nähe des Geschehens stand, allerdings das Foulspiel nicht beging.

  • 85'

    Mario Bühler unterbindet mit einem hohen Bein einen YB-Konter - und trifft dabei Gerndt am Kopf. Dieser bleibt liegen – und muss gepflegt werden.

  • 83' Wechsel

    Chancentod Avdijaj wird ausgewechselt. Für ihn kommt Dejan Janjatovic.

  • 82' Gelbe Karte

    Gestrecktes Bein von Kubo gegen Gülen. Gelb!

  • 81'

    YB im Glück Fast hätte ein Konter für die Entscheidung gesorgt. Zuerst scheitert Sadiku am starken Mvogo, den Nachschuss setzt Avdijaj an die Latte.

  • 81' Wechsel

    Adi Hütter wechselt ein letztes Mal. Kololli, ausgeliehen vom FC Biel, feiert sein Debüt. Scott Suter geht aus dem Spiel.

  • 80'

    Freistoss Ravet an der linken Strafraumgrenze, Jehle klärt mit der Faust, der Nachschuss von Zakaria verfehlt das Tor.

  • 78'

    Vaduz konzentriert sich jetzt fast ausschliesslich aufs Verteidigen der knappen Führung.

  • 76'

    Die YB-Viertelstunde beginnt.

  • Gelbe Karte

    Nächste Verwarnung! Gajic kommt gegen Ciccone zu spät.

  • 72'

    Ravet flankt in den Sechzehner zu Hoarau. Dieser kommt zu Fall – und fordert einen Penalty. Der Pfiff aber bleibt wohl zu Recht aus.

  • 70'

    Gute Aktion von Alexander Gerndt. Er zwingt Jehle zu einer starken Faustabwehr.

  • 69' Wechsel

    Doppelwechsel bei YB!
    Gajic ersetzt Zakaria – und für Nuzzolo ist neu Gerndt im Spiel.

  • 68'

    YB kann sich jetzt ein wenig in der gegnerischen Hälfte festsetzen.
    Gefährlich aber wirds nicht, auch jetzt nicht, nach einem Eckball von Ravet. Generell sorgen die Standartsituationen bei den Bernern kaum für Gefahr.

  • 67' Gelbe Karte

    Der neue Mann wird nach wenigen Sekunden und einem Foulspiel an Lecjaks bereits verwarnt.

  • 66' Wechsel

    Und so ist es! Contini ist zum ersten Wechsel gezwungen. Für Kukuruzovic neu im Spiel ist Robin Kamber.

  • 65'

    Kukurzovic wird erneut gefoult – und muss wohl gleich ausgewechselt werden.

  • 64'

    Ravet prüft Jehle aus spitzem Winkel. Der Vaduz-Goalie aber lässt sich nicht überraschen.

  • 62'

    Freistoss YB aus rund 25 Metern. Vaduz kann die Hereingabe von Ravet ohne grössere Probleme klären.

  • Weiter gehts für Kukuruzovic.

  • 60'

    Kukuruzovic hält sich nach einem Foulspiel von Ravet den Knöchel – und muss an der Seitenlinie gepflegt werden.

  • Einmal mehr glänzte in dieser Szene Sadiku, der Zuzug vom FCZ, als Vorbereiter.

  • 55'

    Und wieder muss Mvogo eingreifen. Er pariert einen Kopfball von Kukuruzovic und verhindert erneut einen Zweitore-Rückstand.

  • 54' Gelbe Karte

    Zakaria sieht wegen eines Foulspiels die gelbe Karte.

  • 53'

    YB mit der Möglichkeit zum 1:1. Kubo umspielt Jehle, verfehlt aber aus spitzem Winkel das Tor.

  • 51'

    Kubo mit einer gefährlichen Hereingabe, Hoarau verpasst und Gülen kann für die Vaduzer klären.

  • 47'

    Ravet findet im Sechzehner den Kopf von Hoarau, keine Gefahr für Jehle.

  • 46'

    Borgmanm kommt im Luftduell mit Ravet zu Fall und muss kurz gepflegt werden, kann aber weiterspielen.

  • Noch keine Wechsel auf beiden Seiten.

  • Weiter gehts im Fürstentum!

  • Ja, in der 26. Minute hätte man YB einen Penalty zusprechen können, alles in allem müssen die Berner aber froh sein, nur mit 0:1 im Hintertreffen zu liegen.

  • Vaduz führt zur Pause hochverdient mit 1:0.

  • 45'

    Jetzt rettet Lecjaks in extremis vor Avdijaj. YB ist mit dem 0:1 noch gut bedient.

  • 41'

    Big Save von Mvogo. Nach einer Spielverlagerung auf die rechte Seite ist es erneut Avdijaj, der abzieht. Mvogo bewahrt die Berner mit einer Glanzparade vor einem 0:2-Rückstand.

  • 39'

    Freistoss Vaduz aus ähnlicher Position wie vor dem Führungstreffer. Und wieder wird es gefährlich. Am Ende verfehlt der Schlenzer von Mario Bühler das YB-Gehäuse nur knapp.

  • 37'

    Schönes Kombinationsspiel der Berner. Der letzte Pass aber kommt nicht an.

  • 35'

    Die Berner werden etwas stärker, ohne sich aber gute Tormöglichkeiten herauszuspielen. Und YB muss aufpassen, Vaduz kontert stark.
    Es resultiert ein Eckball für das Heimteam, der jedoch für keine Gefahr sorgt.

  • 31'

    Kubo fällt im Sechzehner. Der Pfiff bleibt aus. Ganz sauber war diese Aktion nicht...

  • 29'

    Zakaria mit der Hereingabe für Hoarau, doch Jehle ist vor dem YB-Stürmer am Ball.

  • 26'

    Uiiiiiii, YB im Glück. Sadiku lanciert Avdijaj, der alleine auf Mvogo losziehen kann, und den Ball neben das Tor setzt.

  • 25'

    Nuzzolo mit einem Distanzschuss. Der Ball senkt sich gefährlich, jedoch auf- und nicht ins Gehäuse.

  • 21'

    Offside! Der Eckball sorgt für keine Gefahr.

  • 21'

    Im Gegenteil: Sadiku beschäftigt die YB-Abwehr und zwingt Mvogo aus spitzem Winkel zu einer Parade. Eckball!

  • 20'

    YB scheint den frühen Gegentreffer noch nicht ganz verdaut zu haben. Die Berner tun sich schwer.

  • 18' Gelbe Karte

    Zu heftig reklamiert! Simone Grippo kassiert die erste gelbe Karte der Partie. Er fehlt damit im nächsten Spiel

  • 13'

    Sadiku vernascht Von Bergen, sein Schuss wird aber von dessen Teamkollegen geblockt.

  • 11'

    Bitter für die Young Boys. Mit der ersten Torchance des Spiels trifft Vaduz zur Führung. Können die Berner postwendend reagieren?

  • Den fälligen Freistoss nach dem Foul von Sanogo zirkelt Kukuruzovic in den YB-Sechzehner, wo Bühler am höchsten steigt - und zur 1:0-Führung für das Heimteam trifft.

  • 8' Tor! 1:0

    Vaduz - YB 1:0.

  • 8'

    Sanogo foult Muntwiler - kommt aber mit einer Ermahnung des Unparteiischen davon.

  • 6'

    ... eine gute, eingespielte Variante in den Rücken der Vaduzer Abwehr, doch Kubo trifft den Ball nicht wunschgemäss.

  • 6'

    Erster Eckball der Partie. Ravet wird ihn für YB treten...

  • 5'

    Mvogo muss erstmals eingreifen. Der YB-Goalie spielt gut mit und ist vor Avdijaj am Ball.

  • Anpfiff

    Der Ball rollt.

  • Adi Hütter muss also im Ländle auf Miralem Sulejmani (Grippe) verzichten.

  • Startaufstellung YB

    Mvogo; Sutter, Von Bergen, Wüthrich, Lecjaks; Ravet, Sanogo, Zakaria, Nuzzolo; Kubo, Hoarau.

  • Startaufstellung Vaduz

    Jehle; Borgmann, Grippo, Bühler, Gülen; Ciccone, Muntwiler; Avdijaj, Kukuruzovic, Costanzo; Sadiku.

  • Es ist dies die zweite Partie der 20. Super-League-Runde.
    Bereits zu Ende ist die Begegnung zwischen Thun und Lugano.
    Die Berner Oberländer siegten wie gegen St. Gallen mit 2:1. Erneut fiel der Siegtreffer in der Nachspielzeit.

  • Herzlich Willkommen zum Liveticker der Partie Vaduz gegen YB

  • Vorschau

    Am Samstag müssen die Young Boys im Fürstentum Liechtenstein gegen den FC Vaduz ran. Nach dem attraktiven 1:1 zum Rückrundenauftakt gegen GC, einem direkten Konkurrenten, wollen die Berner heute mit drei Punkten im Gepäck nach Hause reisen.

    In der Vorrunde gewann YB im ersten Spiel unter Adi Hütter am 12. September 2015 in Bern gleich mit 4:0 (Tore: Bertone, Steffen, Kubo und Nuzzolo).

    Rund einen Monat später, am 17. Oktober, gab es in Vaduz ein 1:1. Sulejmani und der heutige Luzern-Spieler Neumayr waren die Torschützen. Im fünften Spiel unter Adi Hütter ging YB in dieser Begegnung erstmals nicht als Sieger vom Platz.

    Vaduz hat sich zum Rückrundenstart viel Selbstvertrauen geholt. Im wichtigen Spiel in Lugano holte das Team von Trainer Contini drei Punkte und siegte gleich mit 5:2. Damit konnte Vaduz den letzten Platz abgeben und den Rückstand auf Lugano auf einen Punkt verringern.

(Bernerzeitung.ch/Newsnet)

(Erstellt: 12.02.2016, 12:01 Uhr)

Stichworte

Artikel zum Thema

Moreno Costanzo: Unvollendet in der Schublade

Moreno Costanzo blieb bei YB trotz erstklassigen Fähigkeiten und starken Skorerwerten stets nur ein Versprechen. Der Techniker blickt nüchtern auf die abwechslungsreichen Jahre in Bern zurück. Am Samstag trifft er mit Vaduz auf die Young Boys. Mehr...

Vor der Pause flott, in der zweiten Halbzeit schwach

Die Spieler der Young Boys bauten beim 1:1-Unentschieden gegen GC nach der Pause stark ab. Die Rückkehrer Steve von Bergen und Guillaume Hoarau überzeugten. Mehr...

Filmriss nach starker Ouvertüre

YB zeigt beim 1:1 gegen GC zwei Gesichter. Auf eine sehr starke erste Halbzeit folgt ein krasser Leistungsabfall. Und so erleiden die Young Boys auf ihrer Jagd nach Rang 2 einen kleinen Rückschlag. Mehr...

Dossiers

NLA

29. Runde

03.12.HC Ambri Piotta - SCL Tigers2 : 3
03.12.EHC Biel-Bienne - ZSC Lions5 : 4
03.12.Geneve-Servette HC - HC Davos1 : 7
03.12.HC Lugano - Fribourg-Gottéron8 : 1
03.12.Lausanne HC - SC Bern0 : 4
03.12.EHC Kloten - EV Zug2 : 3
Stand: 03.12.2016 22:10

Rangliste

NameSpSU+U-NG:EP
1.ZSC Lions301377397:7260
2.SC Bern281732686:6359
3.EV Zug281714688:6357
4.Lausanne HC2813411087:7048
5.EHC Biel-Bienne2912131384:8241
6.HC Davos2911321386:8441
7.EHC Kloten2810351093:9041
8.HC Lugano2910231481:10037
9.Geneve-Servette HC289261169:8137
10.SCL Tigers2910221569:8736
11.Fribourg-Gottéron286521570:9530
12.HC Ambri Piotta304731670:9329
Stand: 03.12.2016 22:10

30. Runde

07.09.ZSC Lions - HC Ambri Piotta2 : 1
06.12.HC Lugano - Geneve-Servette HC- : -
06.12.EHC Biel-Bienne - Lausanne HC- : -
14.02.Fribourg-Gottéron - SCL Tigers- : -
14.02.HC Davos - EHC Kloten- : -
21.02.SC Bern - EV Zug- : -
Stand: 07.09.2016 21:51

Adventskalender 2016

Adventskalender 2016

Täglich Türchen öffnen und tolle Shoppyland-Preise gewinnen!

Werbung

Kommentare

Promotion

Kostenlose Ebooks

Laden Sie in unserem Weiterbildungs-Channel kostenlos Ebooks herunter.

Die Welt in Bildern

Trauer: Donnapha Kladbupha weint während der Zeremonie zum Gedenken an den Geburtstag des verstorbenen thailändischen Königs Bhumibol Adulyadej (5. Dezember 2016).
(Bild: Rungroj Yongrit) Mehr...