Bern

GC-Fans schiessen mit Böllern auf die Polizei

BernVor dem Spiel gegen YB zündeten Zürcher Gästefans beim Bahnhof Wankdorf und auf dem Weg zum Stadion zahlreiche Feuerwerkskörper. Zwei Personen wurden festgenommen.

Während des Spiels blieben die Gästefans friedlich, doch davor sorgten sie für Unmut.

Während des Spiels blieben die Gästefans friedlich, doch davor sorgten sie für Unmut. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Ein Grossteil der GC-Fans reiste am Montag mit dem Extrazug zum Spiel gegen YB nach Bern. Im Bahnhof Wankdorf hätten sie dann mehrere Dutzend Böller und Feuerwerkskörper gezündet, teilt die Kantonspolizei Bern mit.

Auf dem Weg zum Stadion hätten zwei Gästefans zudem «gezielt Böller gegen zwei Einsatzkräfte gezündet», heisst es im Polizeicommuniqué. Die Polizisten wurden aber nicht getroffen und blieben unverletzt.

Die beiden mutmasslichen Täter hätten angehalten und für weitere Abklärungen auf eine Polizeiwache mitgenommen werden können. Sie werden der Staatsanwaltschaft beziehungsweise Jugendanwaltschaft wegen Widerhandlung gegen das Sprengstoffgesetz gemeldet.

Während und nach dem Spiel kam es zu keinen grösseren Zwischenfällen mehr. (mb/pkb)

Erstellt: 17.04.2017, 18:26 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Bernerzeitung.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Marktplatz

Immobilien

Blogs

Bern & so Guten Abend, liebe Sorgen

Echt jetzt? Manchmal hilft nur noch Beten

Die Welt in Bildern

Männchen machen für einen Heiligen: Auf den Hinterbeinen bahnen sich Pferd und Reiter ihren Weg durch die Menschenmenge in Ciutadella auf der spanischen Insel Menorca. Das ist Brauch während des San-Juan-Fests – und wer die Brust des Tieres streicheln kann, soll vom Glück gesegnet werden. (23. Juni 2017)
(Bild: Jaime Reina) Mehr...