Region

  • Region
  • Schweiz
  • Ausland
  • Wirtschaft
  • Börse
  • Sport
  • Kultur
  • Panorama
  • Leben
  • Auto
  • Digital
  • Blogs
  • Forum

Protest gegen die Ausschaffungsinitiative

Aktualisiert am 06.11.2010

Die Gegner der Ausschaffungsinitiative und des Gegenvorschlags haben am Samstag vor dem Bundeshaus für ein doppeltes Nein geworben. Mit Hunderten alter Schuhe bildeten sie den Schriftzug «2x Nein».

Aktion auf dem Bundesplatz: Die Gegner der Ausschaffungsinitiative machten lautstark auf ihr Anliegen aufmerksam.

Aktion auf dem Bundesplatz: Die Gegner der Ausschaffungsinitiative machten lautstark auf ihr Anliegen aufmerksam.
Bild: Keystone

Mit Konzerten, Slam Poetry und Platzaktionen versuchte das «Berner Komitee 2x Nein» die Passanten und Zaungäste zu überzeugen. Die Veranstaltung fand im Rahmen des Nationalen Aktionstags gegen die beiden eidgenössischen Vorlagen statt.

Für Irritation sorgte bei manchen Besuchern der Auftritt eines Zürcher Aktionskünstlers, der als fremdenfeindlicher «Alois B. Stocher» für ein Ja zur Ausschaffungsinitiative warb. Er hatte einen Container mitgebracht, der als «Ausländer-Klappe» dienen sollte: Wer einen Ausländer ausschaffen wolle, könne das hier tun.

Die Satire-Aktion kam nicht bei allen Teilnehmern des Aktionstags gut an. Die Stadtberner Orts- und Gewerbepolizei hatte aber sowohl die Stocher-Performance als auch den politischen Anlass bewilligt, weshalb sich die beiden Parteien um friedliche Ko-Existenz vor dem Bundeshaus bemühten. (sda)

Erstellt: 06.11.2010, 19:19 Uhr

Region

Populär auf Facebook Privatsphäre

Immobilien

Marktplatz

Umfrage

SF1, ZDF und ORF spannen zusammen und strahlen am Samstag die "Grosse Grillshow" aus. Interessieren Sie solche "Samstagabend-Kisten"?



@BernerZeitung auf Twitter

Muss der Religionsunterricht ausgebaut werden?

Ja

 
29.8%

Nein

 
70.2%

1036 Stimmen

Giraffen zieren die Stadt Bern. Sollen die Graffiti bleiben?

Ja

 
28.9%

Nein

 
71.1%

409 Stimmen