Bern

Oli Kehrli im Panini-Fieber

BernOli Kehrli besingt im neuen Video seine Panini-Liebe. Der Berner Chansonnier spricht gegenüber Bernerzeitung.ch über Schwierigkeiten beim Sammeln, den Berner Young Boys und seinen WM-Favoriten.

Quelle: Youtube.com


Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

«Ig ha e Sucht, ig gibes zue. Au zwöi Jahr bringts mi totau us dr Rueh», so beginnt Oli Kehrlis Lied «Darwin». Es dreht sich rund um seine Panini-Liebe, die der Berner Chansonnier seit 30 Jahren hegt.

Nun veröffentlicht Kehrli das Video zum Song. Dass er wie im Video seine Panini-Bilder auch in der Realität nur mit der Pinzette anfasst, sei übertrieben: «Aber ich bin, seit ich 10 Jahre alt bin, ein grosser Sammler», erklärt er. Dieses Jahr laufe es allerdings noch nicht gut: «Vorher habe ich immer mit den Kindern meiner Ex-Partnerin tauschen können.» Da habe er jeden Tag mit Panini-Bildern gedealt und es sei immer ein Gesprächsthema gewesen. Aber seit der Trennung fehlen ihm die Hauptdealer.

Nicht nur Kehrli, sondern auch sein 39-jähriger Bassist Tevfik Kuyas ist ein Sammler. «Er ist aber viel weiter als ich», erklärt der 38-jährige Kehrli.

Bern und die Welt

Das Sammeln hat sich verändert im Gegensatz zu seinen Kindertagen: «Da waren die Bilder immer ausverkauft. Man musste in der Stadt herumrennen und sie an den Kiosken suchen», erinnert sich Kehrli. Nun könne man sie überall kaufen. Zudem haben Bilder früher besser gerochen, lacht er.

Die Panini-Bilder berühren den Berner auch mehr als die Fussball-WM in Brasilien, die am Donnerstag gestartet ist. «Ich wünsche der Schweizer Nati, dass sie es weit bringen. Doch ich muss zugeben, dass ich emotional viel mehr an YB gebunden bin. Für mich gibt es Bern und die Welt», sagt er. Kehrlis persönlicher Tipp für die WM ist England als Weltmeister.

Bilder sammeln sei wie das wahre Leben: Es geht weniger um den Besitz, als ums Glück. «Es gibt immer etwas, was fehlt und wonach man noch streben kann», schliesst Kehrli philosophisch. (Bernerzeitung.ch/Newsnet)

Erstellt: 13.06.2014, 15:12 Uhr

Artikel zum Thema

Die Panini-Manie bleibt aus

Bei der Fussball-WM in Südafrika vor vier Jahren waren in der Schweiz rund zwei Millionen Panini-Alben im Umlauf. So viele sind es in diesem Jahr noch nicht. Mehr...

«Ich will Shaqiri»

Heute startete der Verkauf der Panini-Bilder zur Fussball-Weltmeisterschaft in Brasilien. Bei den Jungen ist Shaqiri besonders beliebt – doch einer ist «cooler». Mehr...

Marktplatz

Immobilien

Kommentare

Blogs

Foodblog 1000 Scotch Eggs

Gartenblog Griechische Randen

Promotion

Kostenlose Ebooks

Laden Sie in unserem Weiterbildungs-Channel kostenlos Ebooks herunter.

Die Welt in Bildern

Lightshow: Ein Blitz entlädt sich während eines Sommergewitters über Bern (27. Juni 2017).
(Bild: Anthony Anex) Mehr...