Hacker stehlen Reitschul-Kontakte

BernBei einem Hackerangriff sind Unbekannte an die Adressliste des Reservationssystems für den Reitschul-Flohmi gelangt. Angeblich haben sie diese in rechtsextremen Foren veröffentlicht.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Seit Jahren findet jeden ersten Sonntag im Monat ein Flohmarkt in der Grossen Halle der Reitschule statt (in der Bildstrecke einige Eindrücke aus dem Jahr 2011). Wie der Verein Grosse Halle meldet, ist das Online-Reservationssystem am 9. März einem Hacker-Angriff ausgesetzt gewesen. Dabei hätten Unbekannte die gesamte Adress-Datenbank auslesen können und diese danach auf einer anonymen Filehosting-Plattform publiziert.

Als Linksextreme angepriesen

Wie der Verein in einer Mitteilung schreibt, wurde die Liste angeblich auch in rechtsextremen Foren gepostet mit dem Kommentar: «Hier sind alle Namen, Adressen, Telefonnummern der dort registrierten Antifa-Aktivisten zum Download.» Ein solcher Link, der Bernerzeitung.ch/Newsnet vorliegt, ist jedoch schon nach kurzer Zeit deaktiviert worden. Die Grosse Halle schreibt denn auch, ihr Informatiker habe die Sicherheitslücke schliessen können.

Auf der Adressliste sind sämtliche Personen verzeichnet, die jemals eine Reservation für den Flohmarkt getätigt haben. Die Interpretation, es handle sich um «registrierte Antifa-Aktivisten», sei daher «völlig absurd». Die Betroffenen seien informiert worden. «Wir bedauern diesen Vorfall und möchten uns bei den betroffenen Personen in aller Form für die eventuell anfallenden Unannehmlichkeiten entschuldigen», heisst es in der Mitteilung weiter.

Noch keine Anzeige erstattet

Ausserdem versichert der Verein, dass die Passwörter der jeweiligen Accounts vom Hacker-Angriff nicht betroffen gewesen seien. «Das Reservationssystem kann wie bis anhin weiter verwendet werden.» Eine Beschwerde beim Provider, über dessen Server der Angriff erfolgte, sei eingereicht. Der Verein behalte sich weitere Schritte vor.

(mb)

(Erstellt: 15.03.2016, 07:34 Uhr)

Stichworte

Artikel zum Thema

Bekult stellt sich hinter Reitschule

Bekult, der Dachverband der Berner Kulturveranstalter, solidarisierte sich am Montag mit der Reitschule. Auch im Nationalrat kam das Kulturzentrum zur Sprache. Mehr...

Reitschule beantwortet wenige Fragen und teilt viel Kritik aus

Bern Ob sie nun die Miete selber bezahlen werden und wer die Angreifer vom Samstag waren, liessen die Reitschüler am Freitag unbeantwortet. Dafür sparten sie nicht mit Kritik an Polizei, Medien und Sicherheitsdirektor Reto Nause (CVP). Mehr...

Reitschule: «Nause beschwörte ein ‹Sicherheitsproblem› herauf»

Bern VIDEO Im Nachgang zu den Vorfällen von letztem Wochenende und den Sanktionen nahm die Mediengruppe der Reitschule an einer Medienkonferenz Stellung. Bernerzeitung.ch/Newsnet berichtete live. Mehr...

Dossiers

Marktplatz

Immobilien

Werbung

Kommentare

Die Welt in Bildern

Der Morgen nach dem Brexit: Pendler sitzen in einem Bus, der über die Waterloo Bridge in London fährt. (24. Juni 2016)
(Bild: Toby Melville) Mehr...