Sackhüpfen mit Michelle Obama

Im Weissen Haus in Washington war es kürzlich wie in einer Turnhalle.

Michelle Obama – auch beim Sackhüpfen zum Sieg entschlossen. (Quelle: Youtoube/IBT-TV)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Michelle Obama, First Lady der USA, ist eine vielseitige und engagierte Frau. In diesen Wochen präsentiert sie beispielsweise eine Kampagne gegen die Fettleibigkeit bei Kindern. Um Sport und Bewegung zu propagieren, lud sie kürzlich Jimmy Fallon, Talkmaster des TV-Senders NBC, ins Weisse Haus nach Washington ein.

Dabei veranstaltete sie diverse Wettkämpfe – etwa Tauziehen und Sackhüpfen. Michelle Obama ging mit Engagement ans Werk: Sie setzte alles daran, die Spiele zu gewinnen. Beim Sackhüpfen zum Beispiel erreichte die fitte Gattin von US-Präsident Barack Obama als Erste das Ziel. (vin)

Erstellt: 09.02.2012, 12:25 Uhr

Werbung

60anni Primitivo Di Manduria

Qualitätswein und ein attraktiver Preis müssen sich nicht widersprechen. Jetzt im OTTO’S Webshop!

Blogs

Serienjunkie Papa ist anders

Foodblog Wieder auf dem Gipfel

Die Welt in Bildern

Nationalstolz: Eine Büste des Real-Madrid-Spielers Cristiano Ronaldo schmückt den Flughafen in Funchal auf der Insel Madeira, Portugal. Es gibt aber auch Stimmen, die das Kunstwerk recht missraten finden. Nach dem Gewinn der Europameisterschaften 2016 wird der Flughafen neu nach dem Weltfussballer benannt (29. März 2017).
(Bild: Rafaele Marchante) Mehr...