Bücher für die Ferien im Kopf

Süsse und bittere Erinnerungen im Feriendomizil an der Costa Brava, von Bar zu Bar mit einer Detektivin am Bosporus oder unterwegs zu den letzten Abenteuern der Menschheit: unsere Büchertipps für den Urlaubskoffer – oder für Reisen im Kopf. Mehr...

Odyssee im 21. Jahrhundert

Die britische Autorin Rachel Cusk hat einen so kühnen wie verstörenden Roman geschrieben. In «Out­line» begibt sie sich auf eine autobiografisch grundierte Suche nach einem neuen Selbst. Mehr...

Literarische Leisetreter

GLOSSE Eine wissenschaftliche Studie ist der Frage nachgegangen, wie laut literarische Figuren sprechen. Ihre Ergebnisse geben Anlass zur Sorge – gerade in der Schweiz. Mehr...

Mann und Frau ticken gar nicht so verschieden

Von wegen Frauen seien von der Venus und Männer vom Mars – drei neue Bücher zeigen auf, wie die Hirnforschung auf dünner wissenschaftlicher Grundlage die traditionellen Rollenbilder zementiert hat. Mehr...

453-jähriges Buch wird restauriert

Spiez In Spiez ist ein 453-jähriges Buch des bekannten Gelehrten Conrad Gessner gefunden worden. Die Gemeinde lässt die Erstausgabe nun restaurieren. Mehr...

Ob Kaiser, ob Rehbock, sterben müssen sie alle

Ungewohnt: In «Drach» von Szczepan Twardoch erzählt die Erde eine ­Familiengeschichte aus Schlesien. Das ist mal geschwätzig, mal philosophisch. Aber ganz sicher nie moralisch. Mehr...

Zum Jaulen

Weder Sachbuch noch Krankheitsgeschichte: Der ­britische Autor Matt Haig schreibt in lockerem Ton über Depressionen. Das macht seinen Bestseller «Ziemlich gute Gründe, am Leben zu bleiben» wohltuend unprätentiös. Mehr...

Werbung

Zwischen Fussball und Gedichten

Der Berner Dichter Martin Bieri wird am Dienstag mit dem kantonalen Literaturpreis geehrt. Eine Begegnung. Mehr...

Hauptsache, «Harry» steht drauf

Es wird wieder mit Zauberstäben gefuchtelt: In London kommt die Fortsetzung der Harry-Potter-Saga auf die Theaterbühne. Reicht das für eine neue Pottermania? Mehr...

Wenn der Kanton Bern seine Bergbauern umsiedeln würde

Aus Sparnot räumt der Kanton Bern brachial entlegene Berggegenden. Jedenfalls in Hans Abplanalps Mundarterzählung «I gah nid furt». Schliessen Bergkantone tatsächlich bald periphere Aussenposten? Mehr...

30 Minuten mit dem Löwen

Er hat ein grosses Herz für Müllkippenkinder, aber nicht für Journalisten. Ein Gespräch mit Schriftsteller John Irving. Mehr...

Sponsored Content

Gärten der Welt

Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Gärten.

Service

Schnelle Info für zwischendurch

Lesen Sie die Nachrichten aus der Region in Echtzeit.

Von Digital bis Classic

Auf allen Kanälen. Hier bestellen!

Promotion

Kostenlose Ebooks

Laden Sie in unserem Weiterbildungs-Channel kostenlos Ebooks herunter.