Dossier: Der starke Franken

News und Hintergründe zur historischen Intervention der Schweizerischen Nationalbank.


News

Wie die US-Kauflaune den Frankenkurs schwächt

Der Franken hat jüngst auch zum Dollar merklich an Wert verloren. Grund ist der wirtschaftliche Aufwärtstrend in den USA. Mehr...

So hart trifft der Frankenschock Export-Firmen

96 Prozent der Export-Unternehmen gaben an, unter dem starken Franken zu leiden. Ihre Erwartungen wurden nicht erfüllt. Mehr...

Zürich ist das zweitteuerste Pflaster der Welt

Das Leben kostet nur in Singapur mehr. Schuld daran ist auch die Frankenstärke. Die Top 10 der teuersten Städte – und wo es sich am günstigsten lebt. Mehr...

Stärkster Umsatzeinbruch im Detailhandel seit 1980

Der Schweizer Detailhandel leidet unter dem starken Franken: Im letzten Jahr waren zwei Milliarden Franken weniger in den Kassen als noch 2014. Mehr...

Hat die SNB an Silvester am Franken-Kurs geschraubt?

Ungewöhnliche Devisenbewegungen am letzten Tag des Jahres: Und das hatte Folgen. Mehr...

Interview

«Mehr Druck wäre kontraproduktiv»

INTERVIEW Der Druck auf die SNB aus der Wirtschaft ist in den letzten Wochen gestiegen. Arbeitgeberpräsident Valentin Vogt sagt, was er davon hält. Mehr...

«Solche Preise sind eine Schweinerei»

INTERVIEW Volg-Chef Ferdinand Hirsig über sein Rezept für Wachstum, die zunehmende Konkurrenz in der Nische durch Coop sowie Migros und die hohen Schweizer Preise. Mehr...

«Wir produzieren zu teuer»

Panalpina-Chef Peter Ulber über das gute Resultat seiner Firma, die Folgen des starken Frankens und die höheren Dividenden. Mehr...

«Die schlimmsten Befürchtungen übertroffen»

Eine ETH-Studie zeigt: Viele Schweizer Firmen haben schon vor zwei Jahren mit der Aufhebung der Untergrenze gerechnet. Warum sie trotzdem nicht auf den Franken-Schock vorbereitet waren. Mehr...

«Riskant ist erst der Ausstieg»

Thomas Flury, Leiter Devisenstrategie bei der UBS, hält die heute vor zwei Jahren eingeführte Euro-Franken-Untergrenze für einen vollen Erfolg. Dennoch sei sie weiter nötig. Mehr...

Hintergrund

Mehr Marge dank starkem Franken

Obwohl die Importgüter eigentlich günstiger werden sollten, steigen in der Schweiz die Preise für Textilien. Mehr...

Der Bundesrat stoppt das Ausgabenwachstum

2016 wird der Bundeshaushalt um 1,3 Milliarden Franken entlastet. Die Korrekturen reichen jedoch nicht aus. Der Bundesrat ringt um ein neues Sparpaket von einer Milliarde. Mehr...

Negativzinsen: Erste Genossenschaft erhöht die Mieten

Weil Banken bei Libor-Hypotheken die Negativzinsen nicht weitergeben, wird die Wohngenossenschaft Distelhof die Mieten erhöhen. Andere Genossenschaften dürften folgen. Mehr...

1.35 Franken pro Euro – ein Bergdorf spielt Nationalbank

Der Walliser Tourismusort Grächen reagiert unkonventionell auf die Frankenstärke: Wer im Winter ausserhalb der Hochsaison mit Euro bezahlt, dem wird ein Kurs von 1.35 Franken berechnet. Mehr...

Die Physiologie des Frankenschocks

Welchen Wechselkurs würde die Metallindustrie vertragen? Warum trotzt die Uhrenbranche dem starken Franken? Die Credit Suisse seziert in einem neuen Papier den Währungsschock nach Branchen. Mehr...

Service

Das Einmaleins der Währungspolitik

Was kann oder soll die Nationalbank gegen die Aufwertung des Frankens tun? Bernerzeitung.ch/Newsnet erklärt die wichtigsten Begriffe und Wirkungsmechanismen. Mehr...

Blog

Die Spaltung der Schweizer Wirtschaft

Blog: Never Mind the Markets Bau- und Dienstleistungsbranche schaffen fortlaufend neue Stellen, doch die Industrie darbt seit Jahren vor sich hin. Das ist schlecht für alle. Zum Blog

Blatters Steilpass an die Nationalbank

Politblog Mit der Aufhebung der Franken-Untergrenze hat die SNB das Eigentor des Jahres geschossen. Jetzt braucht sie einen Befreiungsschlag à la Fifa-Präsident. Eine Carte Blanche. Zum Blog

Frankenschock: Phase 3 hat begonnen

Blog: Never Mind the Markets Mitte Januar hat die SNB die Euro-Untergrenze aufgehoben. Zeit für eine Standortbestimmung und einen Ausblick. Zum Blog

Die Politik kann Arbeitsplätze sichern

Politblog Bundesrat und Parlament müssen der Wirtschaft angesichts des starken Frankens unter die Arme greifen. Wie das funktioniert. Eine Carte Blanche. Zum Blog

Die Franken-Untergrenze wird zum Vorbild

Blog: Never Mind the Markets Tschechiens Nationalbank sorgt für ein Déjà-vu-Erlebnis in der Schweiz: Mit einer Wechselkursgrenze von 27 Kronen pro Euro kämpft sie um Preisstabilität und Planungssicherheit. Zum Blog

Videos


Schweizer Paketberg in Konstanz
Die Konstanzerin Mandy Klein nimmt für Schweizer Pakete entgegen. So können sie vom schwachen Euro profitieren und sparen die hohen Verzollungsgebühren. (16. August 2011) (Video: Jan Derrer)
Alle sehen sich als Opfer der hohen Importpreise
Bundesrat Johann Schneider-Ammann hat am Mittwochmorgen in Bern einen runden Tisch zu den hohen Importpreise einberufen. Danach präsentierte er den Medien die Ergebnisse. (10. August 2011)






Wie die US-Kauflaune den Frankenkurs schwächt

Der Franken hat jüngst auch zum Dollar merklich an Wert verloren. Grund ist der wirtschaftliche Aufwärtstrend in den USA. Mehr...

So hart trifft der Frankenschock Export-Firmen

96 Prozent der Export-Unternehmen gaben an, unter dem starken Franken zu leiden. Ihre Erwartungen wurden nicht erfüllt. Mehr...

Zürich ist das zweitteuerste Pflaster der Welt

Das Leben kostet nur in Singapur mehr. Schuld daran ist auch die Frankenstärke. Die Top 10 der teuersten Städte – und wo es sich am günstigsten lebt. Mehr...

Stärkster Umsatzeinbruch im Detailhandel seit 1980

Der Schweizer Detailhandel leidet unter dem starken Franken: Im letzten Jahr waren zwei Milliarden Franken weniger in den Kassen als noch 2014. Mehr...

Hat die SNB an Silvester am Franken-Kurs geschraubt?

Ungewöhnliche Devisenbewegungen am letzten Tag des Jahres: Und das hatte Folgen. Mehr...

Schwächerer Franken bläht SNB-Reserven auf

Um ganze 11 Milliarden Franken sind die Devisenreserven der Nationalbank allein im November angewachsen. Analysten glauben aber nicht, dass die SNB stark interveniert hat. Mehr...

Experten rechnen mit weniger europäischen Winterurlaubern

Die Wintersportorte in der Schweiz leiden unter dem starken Franken. Erst nächstes Jahr rechnet die Konjunkturforschungsstelle der ETH Zürich wieder mit mehr Gästen. Mehr...

Erste Schweizer Bank führt Negativzinsen für Kunden ein

Bei der Alternativen Bank Schweiz gelten auf Privatkonten ab 2016 Negativzinsen. Die Bank rät ihren Kunden, Geld auf ein Sparkonto zu transferieren. Mehr...

«Mehr Druck wäre kontraproduktiv»

INTERVIEW Der Druck auf die SNB aus der Wirtschaft ist in den letzten Wochen gestiegen. Arbeitgeberpräsident Valentin Vogt sagt, was er davon hält. Mehr...

«Solche Preise sind eine Schweinerei»

INTERVIEW Volg-Chef Ferdinand Hirsig über sein Rezept für Wachstum, die zunehmende Konkurrenz in der Nische durch Coop sowie Migros und die hohen Schweizer Preise. Mehr...

«Wir produzieren zu teuer»

Panalpina-Chef Peter Ulber über das gute Resultat seiner Firma, die Folgen des starken Frankens und die höheren Dividenden. Mehr...

«Die schlimmsten Befürchtungen übertroffen»

Eine ETH-Studie zeigt: Viele Schweizer Firmen haben schon vor zwei Jahren mit der Aufhebung der Untergrenze gerechnet. Warum sie trotzdem nicht auf den Franken-Schock vorbereitet waren. Mehr...

«Riskant ist erst der Ausstieg»

Thomas Flury, Leiter Devisenstrategie bei der UBS, hält die heute vor zwei Jahren eingeführte Euro-Franken-Untergrenze für einen vollen Erfolg. Dennoch sei sie weiter nötig. Mehr...

Mehr Marge dank starkem Franken

Obwohl die Importgüter eigentlich günstiger werden sollten, steigen in der Schweiz die Preise für Textilien. Mehr...

Der Bundesrat stoppt das Ausgabenwachstum

2016 wird der Bundeshaushalt um 1,3 Milliarden Franken entlastet. Die Korrekturen reichen jedoch nicht aus. Der Bundesrat ringt um ein neues Sparpaket von einer Milliarde. Mehr...

Negativzinsen: Erste Genossenschaft erhöht die Mieten

Weil Banken bei Libor-Hypotheken die Negativzinsen nicht weitergeben, wird die Wohngenossenschaft Distelhof die Mieten erhöhen. Andere Genossenschaften dürften folgen. Mehr...

1.35 Franken pro Euro – ein Bergdorf spielt Nationalbank

Der Walliser Tourismusort Grächen reagiert unkonventionell auf die Frankenstärke: Wer im Winter ausserhalb der Hochsaison mit Euro bezahlt, dem wird ein Kurs von 1.35 Franken berechnet. Mehr...

Die Physiologie des Frankenschocks

Welchen Wechselkurs würde die Metallindustrie vertragen? Warum trotzt die Uhrenbranche dem starken Franken? Die Credit Suisse seziert in einem neuen Papier den Währungsschock nach Branchen. Mehr...

Das Einmaleins der Währungspolitik

Was kann oder soll die Nationalbank gegen die Aufwertung des Frankens tun? Bernerzeitung.ch/Newsnet erklärt die wichtigsten Begriffe und Wirkungsmechanismen. Mehr...

Die Spaltung der Schweizer Wirtschaft

Blog: Never Mind the Markets Bau- und Dienstleistungsbranche schaffen fortlaufend neue Stellen, doch die Industrie darbt seit Jahren vor sich hin. Das ist schlecht für alle. Zum Blog

Blatters Steilpass an die Nationalbank

Politblog Mit der Aufhebung der Franken-Untergrenze hat die SNB das Eigentor des Jahres geschossen. Jetzt braucht sie einen Befreiungsschlag à la Fifa-Präsident. Eine Carte Blanche. Zum Blog

Frankenschock: Phase 3 hat begonnen

Blog: Never Mind the Markets Mitte Januar hat die SNB die Euro-Untergrenze aufgehoben. Zeit für eine Standortbestimmung und einen Ausblick. Zum Blog

Die Politik kann Arbeitsplätze sichern

Politblog Bundesrat und Parlament müssen der Wirtschaft angesichts des starken Frankens unter die Arme greifen. Wie das funktioniert. Eine Carte Blanche. Zum Blog

Die Franken-Untergrenze wird zum Vorbild

Blog: Never Mind the Markets Tschechiens Nationalbank sorgt für ein Déjà-vu-Erlebnis in der Schweiz: Mit einer Wechselkursgrenze von 27 Kronen pro Euro kämpft sie um Preisstabilität und Planungssicherheit. Zum Blog

Schweizer Paketberg in Konstanz
Die Konstanzerin Mandy Klein nimmt für Schweizer Pakete entgegen. So können sie vom schwachen Euro profitieren und sparen die hohen Verzollungsgebühren. (16. August 2011) (Video: Jan Derrer)
Alle sehen sich als Opfer der hohen Importpreise
Bundesrat Johann Schneider-Ammann hat am Mittwochmorgen in Bern einen runden Tisch zu den hohen Importpreise einberufen. Danach präsentierte er den Medien die Ergebnisse. (10. August 2011)
Starker Schweizer Franken schreckt Touristen nicht ab
Trotz starkem Schweizer Franken sind die meisten Touristen gerne in der Schweiz. Dies ergab eine Videoumfrage in Zürich. (2. August 2011)

Stichworte

Autoren

Service

Von Kino bis Festival

Finden Sie hier die schönsten Events in unserer Region.

Service

Mitdiskutieren, teilen, gewinnen.

News für Ihre Timeline.

Service

Schnelle Info für zwischendurch

Lesen Sie die Nachrichten aus der Region in Echtzeit.

Werbung

Campingaz Gasgrill 4 Series

Inklusive Grillrost aus Gusseisen, Fettauffangschale und Temperaturanzeige! Im OTTO’S Webshop!

Von Digital bis Classic

Auf allen Kanälen. Hier bestellen!