Grindr führt 500 «Gaymojis» ein

Die Aubergine hat nicht ausgereicht: Grindr, die Dating-App für Homosexuelle, hat eine eigene Palette von Emojis entworfen. Mehr...

Mit Pop-ups gegen das Verbreiten von Fake-News

Auf Facebook wird nun beim Teilen von Artikeln in einem zweistufigen Verfahren auf umstrittene Inhalte hingewiesen. Mehr...

«Dienstmädchen an Blutsturz gestorben»

#ThrowbackThursday – am Donnerstag teilen Twitter-Nutzer gerne alte Erinnerungen. Diesmal twitterte die Berliner Polizei originale Meldungen aus dem Jahr 1810. Mehr...

Twitterer verspotten Trump-Sprecher Spicer

Sean Spicers kurioses Wahrheitsverständnis beflügelt die Fantasie der Netzgemeinde. Auf Twitter sammeln Kritiker amüsante «Fakten». Mehr...

Facebook-Topmanagerin will Fake-News bekämpfen

Sheryl Sandberg, die Geschäftsführerin des sozialen Netzwerkes, sieht sich in der Bekämpfung von Fake-News in der Verantwortung. Das Problem sei die Umsetzung. Mehr...

Facebook will Lügen loswerden

Facebook ist ­immer mehr zu einem Netzwerk geworden, in dem Falschmeldungen ungehindert verbreitet werden können. Nun reagiert es. Künftig sollen Meldungen, die falsch sein könnten, gesondert markiert werden. Mehr...

Facebook sagt Falschnachrichten den Kampf an

Nach massiver Kritik will der Internet-Gigant schärfer gegen die Ausbreitung von gefälschten Nachrichten vorgehen. Unter anderem solle es einfacher werden, Fake-News zu melden. Mehr...

Facebook Schweiz muss keine Daten herausgeben

Wer in der Schweiz anonym im Netz hetzt, muss so schnell keine Preisgabe seiner Identität fürchten. Die Tochterfirma von Facebook kann nicht zur Datenherausgabe gezwungen werden. Mehr...

US-Wahl war bei Facebook Thema Nr. 1

VIDEO 2016 erhielten Donald Trump und Hillary Clinton auf Facebook die meisten Klicks. Gefolgt von der Amtsenthebung der brasilianischen Präsidentin und Pokémon Go. Mehr...

Facebook löscht Zuckerbergs Wahl-Posts «versehentlich»

Facebook-Gründer Mark Zuckerberg bezweifelte in Posts, dass Falschmeldungen auf Facebook zum Sieg Trumps geführt hätten. Die Einträge verschwanden, sind jetzt aber wieder aufgetaucht. Mehr...

So will Facebook Snapchat Paroli bieten

Die Art, wie Menschen miteinander kommunizieren, ändere sich. Facebook reagiert darauf mit dem Kauf eines Start-ups. Mehr...

Facebook erklärt Millionen Nutzer für tot

Wegen einer Panne fanden rund zwei Millionen Facebook-User den Hinweis «In Gedenken an» auf ihrem Profil. Unter den vermeintlich Toten war auch CEO Mark Zuckerberg. Mehr...

Jugendliche sind immer und überall online

Die Zeit, die Jugendliche täglich im Netz verbringen, ist seit 2010 um eine halbe Stunde gestiegen. Nicht mehr das beliebteste soziale Netzwerk ist Facebook. Mehr...

Türkei will die meisten Tweets löschen lassen

Twitter erreichten im ersten Halbjahr 2016 13 Prozent mehr Interventionen zum Löschen von Kurznachrichten als im Vorhalbjahr. Mehr...

Digital

Promotion

Kostenlose Ebooks

Laden Sie in unserem Weiterbildungs-Channel kostenlos Ebooks herunter.